Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

OsterKlang ´14

© Armin Bardel

Vom 13. bis 20. April 2014
Programm

Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

Poppea

L'incoronazione di Poppea

Oper in zwei Akten und einem Prolog (1642)
Musik von Claudio Monteverdi
Text von Francesco Busenello
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Eine Koproduktion mit dem Glyndebourne Festival

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Christopher Moulds
Inszenierung Robert Carsen
Bühne Michael Levine
Kostüme Constance Hoffmann
Licht Robert Carsen, Peter van Praet
Ottone Lawrence Zazzo
Poppea Juanita Lascarro
Nerone Jacek Laszczkowski
Ottavia Anna Bonitatibus
Drusilla Ingela Bohlin
Seneca David Pittsinger
Arnalta Marcel Beekman
Nutrice Andrew Watts
Damigella Beate Ritter
Valletto Cornelia Horak
Mercurio Dominik Köninger
Lucano und 1. Soldat Michael Dailey
Liberto, 2. Soldat und Tribun Nicholas Watts
Littore und Konsul Andreas Wolf
Fortuna Ruby Hughes
Virtù Renate Arends
Amore Trine Wilsberg Lund
Orchester Balthasar- Neumann-Ensemble
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Jänner 2010
21 23
25 27 29 31

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Marcel Beekman

Arnalta

Marcel BeekmanDer niederländische Tenor ist ein gefragter Interpret der barocken, klassischen und zeitgenössischen Opern- und Konzertliteratur. Er arbeitet mit Frans Brüggen, Iván Fischer, William Christie und Reinbert de Leeuw und sang mit dem Koninklijk Concertgebouworkest, dem ASKO / Schönberg und dem Orchester des 18. Jahrhunderts. Tsoupakis Lukas - Passion wurde für ihn komponiert und beim Holland Festival 2008 uraufgeführt - Jüngst erschien diese auf CD. 2009 sang er die niederländische Erstaufführung von Kagels letztem Werk In der Matratzengruft. Opernrollen beinhalten u.a. Casella (Andriessen: La Commedia), Laki Topalovic (Zebeljan: Eine Marathon Familie), Berenice (Cavalli: L'Ipermestra) und Voedster (Hooft: Granida). Diese Saison wird er in Strauss’ Salome und Dallapiccolas Il prigioniero an der Nederlandse Opera auftreten sowie in La Commedia in Los Angeles und an der Carnegie Hall.