Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Iphigénie en Tauride

Iphigénie en Tauride

Tragédie opéra in vier Akten (1779)
Musik von Christoph Willibald Gluck
Text von Nicolas-François Guillard
In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Eine Neuproduktion des Theater an der Wien

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Harry Bicket
Inszenierung Torsten Fischer
Bühne Vasilis Triantafillopoulos
Kostüme Andreas Janczyk
Licht Diego Leetz
Iphigénie Véronique Gens
Thoas Andrew Schroeder
Oreste Stéphane Degout
Pylade Rainer Trost
Prémiere Prêtresse Petra Simkovà
Deuxieme Prêtresse Agnes Scheibelreiter
Une femme greque Teresa Gardner
Scythe / Ministre Andreas Jankowitsch
Agamemnon Christoph Zadra
Klytämnestra Anna Franziska Srna
Orchester Wiener Symphoniker
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
März 2010
14
16 18 20
23

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Agnes Scheibelreiter

Deuxieme Prêtresse

Die gebürtige Wienerin Agnes Scheibelreiter studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Rotraud Hansmann und Robert Holl. 2002 gewann sie den Musikwettbewerb Musica Juventutis, im Zuge dessen sie mit Schumanns Frauenliebe und -leben am Konzerthaus Wien debütierte. Zu ihrem Repertoire zählen u.a. Dido (Purcell: Dido und Aeneas), Cleopatra (Händel: Giulio Cesare in Egitto), Il piacere (Händel: Il trionfo del tempo e del disinganno), Susanna (Mozart: Le nozze di Figaro), Pamina (Die Zauberflöte), Fjodor (Mussorgski: Boris Godunow), Lucy (Menotti: The Telephone) sowie La Speranza (Everhartz: Feist). Bisherige Engagements führten sie u.a an die Volksoper Wien, Kammeroper Wien, das Odeon, die Neue Oper Wien, zu den Wiener Festwochen, Tiroler Festwochen, zum Bach-Festival Köthen und an den Musikverein. Im Theater an der Wien war sie in Brittens Death in Venice zu erleben.