Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

OsterKlang ´14

© Armin Bardel

Vom 13. bis 20. April 2014
Programm

Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

Freischütz

Der Freischütz

Romantische Oper in drei Aufzügen (1821)
Musik von Carl Maria von Weber
Text von Johann Friedrich Kind
In deutscher Sprache

Eine Neuproduktion des Theater an der Wien

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Bertrand de Billy
Inszenierung Stefan Ruzowitzky
Bühne donmartin supersets Renate Martin & Andreas Donhauser
Kostüme Nicole Fischnaller
Dramaturgie Anton Maria Aigner
Licht Peter van Praet
Video Fritz Fitzke
Agathe Elza Van den Heever
Ännchen Mojca Erdmann
Kaspar Falk Struckmann / Selcuk Cara (3.5.)
Max Simon O'Neill
Kuno Martin Snell
Kilian Dominik Köninger
Eremit Artur Korn
Ottokar Henk Neven
Samiel Karl Markovics
Brautjungfer Petra Barathova
Brautjungfer Judith Halász
Brautjungfer Jaroslava Pepper
Brautjungfer Alice Rath
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
April 2010     
19 21 23
26 29

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Dominik Köninger

Kilian

Köninger, DominikDer Heidelberger studierte in Karlsruhe und war u.a. Preisträger des Mozartfest-Wettbewerbs Würzburg. 2004 debütierte er bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen und am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Sein Repertoire reicht von Barock bis zu zeitgenössischer Musik u.a. unter Kent Nagano und Herbert Blomstedt in Baden-Baden, Stuttgart, an der Philharmonie Berlin, der Laeiszhalle, in Vilnius, Israel sowie am Tiroler Landestheater. 2007-09 war er im Internationalen Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper, wo er u.a. Papageno (Mozart: Die Zauberflöte), Schaunard (Puccini: La bohème) und Bachs Johannes-Passion (Inszenierung: Robert Wilson) beim Schleswig Holstein Festival sang. Zukunftspläne beinhalten u.a. Auftritte am Staatstheater Stuttgart, an der Volksoper Wien und Papageno in Hamburg. Am Theater an der Wien debütierte er in Monteverdis L’incoronazione di Poppea.