Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Kammerorchester Basel



Premiere: Freitag, 25.09.2009 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Paul Goodwin
Orchester kammerorchesterbasel
Chor Wiener Kammerchor (Ltg. Michael Grohotolsky)
Euridice Simone Kermes
Orfeo Paul Agnew
Creonte, Pluto Jonathan Lemalu
Genio Lorna Anderson
Baccante Theresa Hemedinger
Corista I Christian Lusser
Corista II Robert Novacko
Corista III Ralph Löwy
Corista IV Martin Piskorski
  1. 25.09.2009
  2. 19:00

Paul Agnew

Orfeo

Agnew, PaulDer in Glasgow geborene Sänger unterrichtete als Choral Scholar am Magdalen College, Oxford.
Er ist ein herausragender Interpret des barocken und klassischen Repertoires und arbeitet regelmäßig mit den wichtigsten Ensembles der Alten Musik wie u.a. William Christie, Marc Minkowski, Ton Koopman, John Eliot Gardiner, Phillippe Herreweghe und Emmanuelle Haïm in Konzert und auf der Opernbühne.
Er ist ein wichtiger Vertreter der französischen haute – contre Rollen und debütierte mit großem Erfolg in Rameaus Hippolyte et Aricie am Palais Garnier unter Christie. An der Opéra National de Paris sang er weiters Platée, Les Boreades und Les Indes galantes und trat auch in Aix-en-Provence, an der Opéra de Lyon, in Zürich und Amsterdam auf. Er sang u.a. mit den Berliner Philharmonikern, dem City of Birmingham Symphony Orchestra, Les Arts Florissants, dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, dem Orchestra of the Age of Enlightenment, Gabrieli Consort und Players und tritt regelmäßig bei den BBC Proms, beim Edinburgh - Festival und dem Lufthansa Baroque Festival auf.
Seine Aufnahmen beinhalten u.a. Beethovens Lieder für Naïve, L’enfance du Christ für Harmonia Mundi; Monteverdis Vespern, Charpentiers La Descente Orphée aux Enfers und Rameaus Grands Motets mit Les Arts Florissants für Erato; Beamishs In Dreaming für Virgin Classics und zuletzt Rameaus Dardanus für ABC. Auf DVD ist er als Abaris (Les boreades) und in Les Indes galantes bei Opus
Arte sowie Platée bei TDK zu sehen.
Diese Spielzeit singt er u.a. Renaud in Lullys Armide am Théâtre des Champs Élysées
unter Christie, Brittens The Turn of the Screw an der Opéra de Bordeaux unter Glover und
debütiert in Händels Acis and Galatea am Royal Opera House Covent Garden.