Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

OsterKlang ´14

© Armin Bardel

Vom 13. bis 20. April 2014
Programm

Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

Rachlin, Julian



Premiere: Freitag, 30.04.2010 - 19:30 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Violine Julian Rachlin
Klavier Itamar Golan
  1. 30.04.2010
  2. 19:30

Julian Rachlin

Violine

JJulian Rachlin wurde 1974 in Litauen geboren und emigrierte 1978 nach Wien. Er studierte bei Boris Kuschnir und bei Pinchas Zukerman, gewann 1988 er den "Young Musician of the Year" Award beim Eurovision Competition am Concertgebouw und debütierte mit Lorin Maazel beim Berlin Festival mit dem Orchéstre National de France. Er ist der jüngste Instrumentalist, der je mit den Wiener Philharmonikern auftrat.
Er arbeitet u.a. mit dem Royal Concertgebouw, dem London Symphony Orchestra, mit der Staatskapelle Dresden, mit dem Philadelphia Orchestra, dem Gewandhausorchester, den Münchner Philharmonikern und dem San Francisco Symphony Orchestra unter Vladimir Ashkenazy, Mariss Jansons, Zubin Mehta, Yehudi Menuhin, Mstislav Rostropovich, Esa-Pekka Salonen und Wolfgang Sawallisch.

Zur Zeit tritt er u.a. mit dem Mahler Chamber Orchestra und in einer Tournee durch die U.S.A. mit der Academy of Saint Martin in the Fields auf. Mit Itamar Golan spielt er international u.a. Beethovens Sonaten am Wiener Musikverein.

2000 begann er, seine Tätigkeit auf die Viola auszuweiten. Er tritt regelmäßig mit Kammermusik u.a. bei Festivals in Europa in Salzburg, Verbier, Luzern und bei den BBC Proms auf. Seit 2003 hat er sein eigenes Kammermusik-Festival in Dubrovnik etabliert.
Julian Rachlin ist auf Tonträger vielfach dokumentiert, u.a. mit Brahms Concerto, Mozart’s Violin Konzert No.3, Werken von Shostakovich und Beethoven für Violine und Viola. Seine frühen Aufnahmen beinhalten u.a. Sibelius’ Violin Concerto und Sérénade, Saint-Saëns Concerto No. 3 und J. S. Bach’s Goldberg Variationen mit den Partnern Mischa Maisky und Nobuko Imai. Mit ONYX Classics arbeitet er seit 2007, u.a. bei Live-Aufnahmen aus dem Musikverein. Ende dieses Jahres werden Vivaldis I quattri stagioni und Piazzollas Four Seasons of Buenos Aires veröffentlicht werden.
Seit 1999 ist er Mitglied der Fakultät am Konservatorium der Stadt Wien Privatuniversität. Julian Rachlin spielt eine 1704 "ex Liebig" Stradivari Violine, welche ihm von der Privatstiftung Angelika Prokopp zur Verfügung gestellt wird.
Am Theater an der Wien ist der Virtuose mehrfach aufgetreten.