Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo



Premiere: Samstag, 03.06.2006 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Daniel Harding
Inszenierung Patrice Chéreau
Bühnenbild Richard Peduzzi
Kostüme Caroline de Vivaise
Licht Bertrand Couderc
Orchester Mahler Chamber Orchestra
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Fiordiligi Erin Wall
Dorabella Elina Garanca
Guglielmo Stéphane Degout
Ferrando Shawn Mathey
Despina Marie McLaughlin
Don Alfonso Ruggero Raimondi
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Juni 2006      03
05 07 09 11

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Richard Peduzzi

Bühnenbild

Seit 1969 ist Richard Peduzzi für die Ausstattung aller Theater-, Opern- und Filmproduktionen von Patrice Chéreau verantwortlich. Er schuf mehrere Bühnenbilder für die Aufführungen von Luc Bondy, darunter Shakespeares The Winter's Tale, Der einsame Weg von Schnitzler an der Berliner Schaubühne, Die Zeit und Das Zimmer von Botho Strauss, Mozarts Le nozze di Figaro im Rahmen der Salzburger Festspiele 1995, Brittens The Turn of the Screw in Aix-en-Provence und Schnitzlers Anatol bei den Wiener Festwochen 2002. Seit einigen Jahren übernimmt er zudem die Gestaltung von Ausstellungen, wie z. B. die Dégas-Ausstellung im Grand Palais (1988), die Gauguin-Ausstellung im Grand Palais (1989), die Präsentation der Tizian-Ausstellung im Grand Palais (1993), die Ausstellung „Auf der Suche nach der idealen Stadt“ in den Königlichen Salinen von Arc et Senans (2000), sowie die Museografie des Goldschmiedemuseums Christofle in Saint-Denis (2002). Darüber hinaus übernahm Richard Peduzzi auch die Restaurierung, die Innenarchitektur und die Museografie der Bibliothek und des Museums der Opéra Garnier. 1988 beauftragte ihn Jean Coural, der Directeur du Mobilier National, mit dem Entwurf zeitgenössischer Einrichtungsgegenstände. Nachdem er zunächst (1990 bis 2002) Leiter der École Nationale Supérieur des Arts Décoratifs war, übernahm Richard Peduzzi nun die Leitung der Académie de France in Rom. Für die RuhrTriennale 2003 schuf er das Bühnenbild für Jean Racines Phèdre, in der Inszenierung von Patrice Chéreau.