DIE NEUEN ABOS für 2015/16 sind da!
Nähere Informationen

OsterKlang '15

20% SPAREN beim Kauf von derselben Anzahl von Karten für drei Veranstaltungen (ausgenommen Frühling in Wien)!
Mehr Informationen

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Mozart Streichquartette I

Programm

Artis Quartett

Beginn: Freitag, 21. Juli 2006, 20:00 Uhr, Palais Lobkowitz

  1. 21.07.2006
  2. 23:00

W. A. Mozart

Quartett G-Dur, KV 80 (73f)

Quartett Es-Dur (Haydn-Quartette), KV 428 (421b)

Quartett d-Moll (Wiener Quartette), KV 173

Quartett C-Dur, Dissonanzen-Quartett (Haydn-Quartette), KV 465


Mozart: Streichquartette

Mozarts Streichquartett-Schaffen erstreckt sich über gut zwei Jahrzehnte und verläuft alles andere als kontinuierlich. Die frühen, auf Reisen in Italien und Wien entstandenen Quartette sind von den letzten zehn Haupt- und Meisterwerken, die Mozart ab 1782 schuf, deutlich zu trennen.

Betrachtet man die 26 Streichquartette, so erschließt sich eine kompositions- und gattungsgeschichtliche Entwicklung, die mit dem Jugendwerk des noch im Zeichen der barocken Triosonate gestalteten G-Dur Quartetts KV 80 ihren Ausgang nimmt, um schließlich zu jenem reifen und „klassischen“ Quartettstil zu gelangen, der durch Gleichberechtigung und Individualität der vier Instrumente gekennzeichnet ist.