OSTERKLANG 2010 Sujet

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Angelika Kirchschlager



Premiere: Freitag, 02.04.2010 - 19:30 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Mezzosopran Angelika Kirchschlager
Rezitation Peter Simonischek
Violine Christian Altenburger
Violine Holger Groh
Viola Thomas Selditz
Violoncello Franz Bartolomey
  1. 02.04.2010
  2. 19:30

Angelika Kirchschlager

Mezzosopran

Die in Salzburger Mezzosopranistin studierte am Mozarteum, wo sie auch ausserordentliche Professorin ist sowie an der Wiener Hochschule für Musik. Sie gehört zu den international gefragten Sängerinnen ihres Fachs. Sie tritt u.a. an der Wiener Staatsoper, der Metropolitan Opera, der Bayerischen Staatsoper, am Royal Opera House Covent Garden, am Théâtre des Champs-Elysees sowie mit den Berliner, Münchner und New Yorker Philharmonikern auf. Liederabende führen sie durch Europa, die U.S.A. und Asien. 2007 wurde sie Kammersängerin der Wiener Staatsoper und 2009 Ehrenmitglied der Royal Academy of Music in London. Neben Operneinspielungen hat Angelika Kirchschlager zahlreiche Solo-Alben aufgenommen, begonnen bei Liedern von Mahler und Korngold bis zu ihrem letzten Soloalbum, auf dem sie Lieder von Joseph Marx singt.
Ihre Einspielungen wurden mit vielen Preisen, darunter mehrere ECHO Klassik Awards und einen Grammy Award ausgezeichnet.
2011 / 12 singt sie an der Wiener Staatsoper die Jenny Hill (Weill: Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny). Ihre Zukunftspläne beinhalten u.a. Melisande (Debussy: Pelleas et Melisande) in Helsinki, welche sie bereits bei den Salzbuger Festspielen gesungen hat.
Am Theater an der Wien sang sie neben Dorabella (Mozart: Cosi fan tutte), Zerlina (Mozart: Don Giovanni) und Cherubino (Mozart: Le nozze di Figaro) unter Riccardo Muti u.a. im Mozartjahr 2006 Idamante (Mozart: Idomeneo, Re di Creta), Liederabende, in Weills Die Sieben Todsünden und Mahagonny – Songspiel und zuletzt Lucretia (Britten: The rape of Lucretia), die sie auch in Aldeburgh interpretierte.