Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

Lang Lang

Eröffnungskonzert 2010|11

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Nikolaus Harnoncourt
Klavier Lang Lang
Orchester Wiener Philharmoniker
  1. 14.09.2010
  2. 19:30

Lang Lang

Klavier

Lang Lang, in Shenyang (China) geboren, begann im Alter von drei Jahren Klavier zu lernen und gewann 1987 ebenda einen Klavierwettbewerb, bekam ein Stipendium für hochbegabte Kinder und errang rasch beim Xing Hai Piano Wettbewerb in Peking den ersten Preis. Mit neun Jahren begann er sein Studium bei Zhao Ping-Guo in Peking und gewann 1993 den Wettbewerb in Ettlingen. Einen ersten großen Erfolg feierte er 1995 in Peking, wo er mit 13 Jahren alle Chopin-Etüden interpretierte. Im selben Jahr gewann er den Tschaikowski-Wettbewerb in Japan.

Mit seinem Auftritt 1996 beim Eröffnungskonzert des Nationalen Chinesischen Symphonie-Orchesters wurde er in China populär. 1997-2002 studierte er in den USA bei Gary Graffman. Sein Durchbruch gelang ihm 1999 beim Ravinia Festival mit einem Einspringen, welches ihn über Nacht berühmt machte. 2001 debütierte er an der Carnegie Hall und in Folge bei den BBC Proms, in Washington und Paris, spielte mit dem New York Philharmonic, dem London Philharmonic Orchestra sowie dem NDR-Symphonie-Orchester. Beim Schleswig-Holstein Musik Festival 2002 erhielt er den Leonard-Bernstein-Preis. 2003 erschienen sowohl Tschaikowskis als auch Mendelssohn Bartholdys erstes Klavierkonzert. Seit 2004 musiziert er auch mit dem London Philharmonic Orchestra, dem Orchéstre de Paris, dem Israel Philharmonic Orchestra sowie mit den Berliner Philharmonikern.

Der Pianist widmet sich auch humanitären Aufgaben. Im Mai 2004 wurde er zum jüngsten Botschafter der UNICEF ernannt, er setzt sich u.a. für die Bekämpfung der Malaria ein. Auszeichnungen beinhalten u.a. 2007 den Presidential Merit Award. Jüngst hat er u.a. den Soundtrack zum Film Nodame Cantabile, alle Chopin-Etüden und Nuit De Mai sowie Trios von Rachmaninoff und Tschaikowski eingespielt. Seit 2010 ist Lang Lang Exklusivkünstler bei Sony Music Entertainment, wo kürzlich die Aufnahme seines Recitals aus dem Wiener Musikverein erschienen ist.