Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Ariadne auf Naxos

Ariadne auf Naxos

Oper in einem Aufzug nebst einem Vorspiel
Musik von Richard Strauss
Libretto von Hugo von Hofmannsthal

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Bertrand de Billy
Regie Harry Kupfer
Bühne Hans Schavernoch
Kostüm Yan Tax
Licht Hans Toelstede
Videodesign Thomas Reimer
Der Haushofmeister Michael Maertens
Ein Musiklehrer Jochen Schmeckenbecher
Der Komponist Heidi Brunner
Der Tenor / Bacchus Johan Botha
Ein Offizier Erik Årman
Ein Tanzmeister Jürgen Sacher
Ein Perückenmacher Andreas Jankowitsch
Lakai Johannes Wiedecke
Zerbinetta Mari Eriksmoen
Primadonna / Ariadne Anne Schwanewilms
Primadonna / Ariadne (20. & 22. Oktober 2010) Kirsten Blanck
Harlekin Nikolay Borchev
Scaramuccio Nicholas Watts
Brighella Charles Reid
Truffaldin Simon Bailey
Najade Hendrickje van Kerckhove
Dyrade Maria Radner
Echo Violet Noorduyn
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Oktober 2010
09
11 14 17
20 22

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Heidi Brunner

Der Komponist

Heidi Brunner, in Luzern geboren, studierte Gesang, Orgel und Dirigieren in Zürich, Luzern sowie Basel. Auftritten in Basel, Innsbruck und Biel folgte ein Festengagement am Landestheater Dessau. 1996-99 war sie Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und Volksoper. Nach dem Wechsel ins Sopranfach feierte Heidi Brunner 2004/05 Erfolge in Schrekers Irrelohe sowie in der konzertanten Aufführung von Schmidts Notre Dame an der Wiener Volksoper. Weitere Rollendebüts sind u.a. Marie (Berg: Wozzeck) und Sieglinde (Wagner: Die Walküre) an der Hamburgischen Staatsoper, Donna Elvira (Mozart: Don Giovanni) am Theater an der Wien, Vitellia (La clemenza di Tito), sowie Marta (d’Albert: Tiefland) an der Volksoper, Brangäne (Wagner: Tristan) in Amsterdam. 2011 folgt erstmals die Kundry in Wagners Parsifal. Aufnahmen umfassen u.a. Mozarts Così fan tutte, Le nozze di Figaro, Don Giovanni, Auszüge aus Wagners Tristan und Isolde (Brangäne) sowie eine Solo-CD mit dem RSO Wien. Auch auf den internationalen Konzertpodien ist Heidi Brunner zu Hause zuletzt u. a. mit so anspruchsvollen werken wie Schönbergs Erwartung und Messiaens „Poeme por Mi“. Am Theater an der Wien hat Heidi Brunner bereits vielfach gesungen, u.a. 2003 Idamante (Mozart: Idomeneo) 2006 Donna Elvira (Mozart: Don Giovanni) und 2007 Madame Lidoine (Poulenc: Dialogues des Carmelites), welche sie 2011 auch wieder verkörpern wird.