Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

OsterKlang ´14

© Armin Bardel

Vom 13. bis 20. April 2014
Programm

Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

Die sieben Todsünden

Die sieben Todsünden

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Walter Kobéra
Inszenierung Juliette Deschamps
Bühne Nelson Wilmotte
Kostüm Macha Makaieff
Licht Dominique Bruguière
Video Arnaud Homann
Mahagonny Songspiel
Bessie Catherine Hunold
Jessie Angelika Kirchschlager
Billy Simeon Esper
Charlie Yves Saelens
Bobby Holger Falk
Jimmy Graeme Broadbent
Die sieben Todsünden
Anna Angelika Kirchschlager
Familie von Anna Simeon Esper, Yves Saelens, Holger Falk, Graeme Broadbent
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Oktober 2010
15 16

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Juliette Deschamps

Inszenierung

Nach den Studien Philosophie und Literatur sammelte Juliette Deschamps Erfahrungen am Theater (u.a. bei Roger Plachon und Nadine Trintignant), beim Rundfunk und bei der Realisation von Dokumentarfilmen.
Ihre Begegnung mit Lous Langrée, dem derzeitigen Leiter des Festivals „Mostly Mozart“ in New York, eröffnete ihr die Welt der Musik – und somit auch jene der Oper. Sie beschritt den Weg zur Oper über Regieassistenzen u.a. bei Werner Herzog ( Wagner: Der fliegende Holländer) und Yannis Kokkos ( Berlioz: Les Troyens).In letzterer Produktion traf sie auf die Sängerin Anna Caterina Antonacci, mit der sie ihre erste eigenständige Bühnenarbeit, Era la notte ( Ein Programm mit Arien und Lamenti des Barock) und zwei Jahre später d’Altre stelle ( mit Werken von Berlioz und Gluck) inszenierte. Diese beiden Produktionen waren in vielen französischen und europäischen Städten zu erleben.
2007 wurde sie vom Musée du Louvre eingeladen, Le Banquet de Platon zu inszenieren. Hierbei waren u.a. Michel Fau, André Wilms, Jerôme Deschamps, Hervé Briaux und Michel Piccoli beteiligt. Ihre Inszenierung von Rouge Carmen, einem spectacle musical, nach der Novelle von Prosper Mérimée mit der Ausstattung von Miguel Barceló bei den Nuits de la Fourvière in Lyon wurde von der französischen Presse begeistert aufgenommen.
Sie erweitert ihr musikalisches Repertoire als künstlerische Leiterin des französisch – amerikanischen Ensembles Moriartry (Naive/MK2) und war Co-signer des letzten Clips des neuen Albums Le Roi des Ombres von Mathieu Chedid.
2009 hat Juliette Deschamps ihr eigenes Ensemble La Scène du crime gegründet, welches in den Theatern in Jeu de Paume in Aix-en-Provence und am Gymnase in Marseille residiert.
Zu ihren Zukunftspläne im Bereich der Oper zählen u.a. Händels Agrippina mit Fabio Biondi am Teatro Malibran in Venedig und 2012 Bizets Carmen an der Wiener Staatsoper mit Zubin Mehta. Am Theater an der Wien war ihre Arbeit zuletzt 2008 bei Era la notte zu erleben.