Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

William Christie

Pygmalion & Anacréon

Musik von Jean-Philippe Rameau
Musikalische Leitung: William Christie
Les Arts Florissants

Besetzung

Schauspieler Rolle
Anacréon
Anacréon Alain Buet
Amour Sophie Karthäuser
Prêtresse Emmanuelle de Negri
Agathocle Ed Lyon
Pygmalion
L´amour Sophie Karthäuser
La statue Emmanuelle de Negri
Pygmalion Ed Lyon
  1. 19.12.2010
  2. 19:30

Alain Buet

Anacréon

Nach Abschluß seines Studiums in Caen und Paris wurde der Bass Alain Buet von seinem amerikanischen Gesangslehrer Richard Miller ermutigt, den Weg als Sänger und Gesangspädagoge einzuschlagen, was sich in der Arbeit u.a. mit Dirigenten wie William Christie, Jacques Grimbert, Arie van Beek und Martin Gester sowie Instrumentalisten wie Patrick Cohen-Akenine, Marie-José Delvincour und Claire Désert als richtige Entscheidung erwies.
Seine flexible Stimme beherrscht ein Repertoire, das vom 16. bis zum 21.Jahrhundert reicht. Er ist international aufgetreten, u.a. bei den Festivals in Beaune, Les folles journées de Nantes, Septembre Musical de l’Orne, in Versailles (Chapelle Royale und Opéra), Innsbruck, Istanbul, Parma, beim Beethovenfest Bonn, in Leipzig und am Concertgebouw.
Mit Jean-Claude Malgoire begann er seine Operlaufbahn: u.a. als Lesbos (Händel: Agrippina) 2003, Conte Almaviva (Mozart: Le Nozze di Figaro) 2004, Saul (Charpentier: David et Jonathas), 2004 mit Les Arts Florissants unter William Christie auf Tournee in Lateinamerica, am Théâtre du Châtelet als Colas (Mozart: Bastien und Bastienne), 2005, als Allazim (Mozart: Zaïde), 2006-2007 unter Dominique Debart, als Eufemiano (Landi: Il Sant’Alessio) auf einer Welttournee 2007-2008.
Seine Diskographie weist u.a. Landis l’Arpeggiata (Alpha), Delealandes Grands motets (Opus 111), mit Hervé Niquet, Charpentiers Leçons de Ténèbres, Boismortiers Daphnis et Chloé und Desmarets Grands motets (Glossa) auf. Mit Jean-Claude Malgoire sind Gossecs und Mozarts Requien erhältlich sowie u.a. Berniers Les Nuits de Sceaux, Rameaus Thétis und demnächst Greifs 11. Streichquartett mit Stimme mit dem Ensemble Syntonia (Zig-Zag).
Alain Buet ist Gründer und Leiter des Ensembles Les Musiciens du Paradis. Seit 2007 unterrichtet er am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris Gesang.