Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Castor et Pollux Kopfsujet

Castor et Pollux

Oper in einem Prolog und fünf Akten
Musik von Jean-Philippe Rameau
Libretto von Pierre Josephg Justin Bernard

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Christophe Rousset
Inszenierung Mariame Clément
Ausstattung Julia Hansen
Licht Bernd Purkrabek
Videodesign fettfilm
Castor Maxim Mironov
Pollux Dietrich Henschel
Télaire Christiane Karg
Phébé Anne Sofie von Otter
Jupiter Nicolas Testé
Grand Prêtre Pavel Kudinov
Mercure/Athlète Enea Scala
Cléone / une suivante d'Hebée / une ombre heureuse Sophie Marilley
Ensemble Les Talens Lyriques
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Jänner 2011
20 22
24 26 28 30

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Dietrich Henschel

Pollux

Henschel, DietrichDie internationale Karriere des Baritons begann mit Henzes Der Prinz von Homburg in Berlin und Busonis Dr. Faust in Lyon. Er sang u.a. Pelleas (Debussy: Pelléas et Mélisande) in Paris, Wolfram (Wagner: Tannhäuser) in Berlin und Genf, Bergs Wozzek u.a. in Berlin, Lissabon und Brüssel, gastierte mit einem breiten Repertoire in Amsterdam, Madrid, Zürich, Salzburg und München u.a. unter Kent Nagano, Zubin Mehta, Riccardo Chailly und Colin Davis. Seine CDs beinhalten neben Oratorien- und Liedaufnahmen auch Mahlers und Wolfs Orchesterlieder sowie Dr. Faust (brachte ihm einen Grammy Award ein). Kürzlich sang er u.a. Beckmesser (Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg) in Leipzig und Nick Shadow (Strawinski: The Rake’s Progress) in Brüssel. Als Rollendebüts stehen Dr. Schön (Berg: Lulu) und Enescus Oedipe bevor. Am Theater an der Wien sang er zuletzt Buonafede (Haydn: Il mondo della luna).