Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

OsterKlang ´14

© Armin Bardel

Vom 13. bis 20. April 2014
Programm

Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

Kopfsujet The Rape of Lucretia

The Rape of Lucretia

Oper in zwei Akten (1946)
Musik von Benjamin Britten
Libretto von Ronald Duncan

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Sian Edwards
Inszenierung Keith Warner
Bühne & Kostüme Ashley Martin-Davis
Licht Mark Jonathan
Male Chorus Kim Begley
Female Chorus Angel Blue
Collatinus Jonathan Lemalu
Junius Markus Butter
Tarquinius Nathan Gunn
Lucretia Angelika Kirchschlager
Bianca Jean Rigby
Lucia Anja Nina Bahrmann
Orchester Klangforum Wien
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Februar 2011     
17 19
22 25 27

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Jean Rigby

Bianca

Die britische Mezzosopranistin Jean Rigby studierte bei Patricia Clarke und gab ihr Debüt in Glyndebourne als Hippolyta (Britten: A Midsummer Night’s Dream). Zu ihren Rollen zählen u.a. Penelope (Monteverdi: Il ritorno d’Ulisse in patria), Strawinskis Oedipus Rex, Rosina (Rossini: Il barbiere di Siviglia), Bizets Carmen, Armastre (Händel: Serse) und Meg Page (Verdi: Falstaff), Ruth (Sullivan: The Pirates of Penzance), Suzuki (Puccini: Madama Butterfly) an der English National Opera, Niklausse (Offenbach: Les contes d’Hoffmann) am Royal Opera House Covent Garden sowie Charlotte (Massenet: Werther) in Seattle. Aufnahmen mit der Sängerin umfassen u.a. Elgars The Music Makers, Brittens The Rape of Lucretia und Mahlers Das Lied von der Erde. Zukunftspläne beinhalten u.a. Mozarts Le nozze di Figaro an der Garsington Opera und Monteverdis L’incoronazione di Poppea mit der Glyndebourne Touring Opera.