OsterKlang 2016

Karten für den OsterKlang 2016 sind ab sofort erhältlich!
Weitere Informationen

KAMMEROPER KLASSIK-CLUB

Montag, 7. März 2016
18:00 bis 24:00 Uhr

Weitere Informationen

Mit einem Geschenkgutschein des Theater an der Wien bereiten Sie mit Sicherheit atemberaubende Freude.

Nähere Informationen

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Rodelinda Kopfsujet

Rodelinda, Regina de´ Longobardi

Dramma per musica in drei Akten (1725)
Musik von Georg Friedrich Händel
Text von Niccoló Francesco Haym

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Nikolaus Harnoncourt
Inszenierung Philipp Harnoncourt
Ausstattung Herbert Murauer
Mitarbeit Ausstattung Barbara Pral
Licht Bernd Purkrabek
Choreografie Thom Stuart
Rodelinda Danielle de Niese
Bertarido Bejun Mehta
Grimoaldo Kurt Streit
Garibaldo Konstantin Wolff
Eduige Malena Ernman
Unulfo Matthias Rexroth
Flavio Luis Neuhold
Flavio´s friend Angelo Margiol
Hausbewohner Irene Budischowsky
Hausbewohner Daniela Klassen
Hausbewohner Lisa Mersi
Hausbewohner Andreas Gräbe
Hausbewohner Adem Karaduman
Hausbewohner Eric Lomas
Hausbewohner Rochus Weiser
Orchester Concentus Musicus Wien
Mo Di Mi Do Fr Sa So
März 2011
20
22 24 26
29 31

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Bernd Purkrabek

Licht

Bernd PurkrabekNach einer Ausbildung im Bereich Audiovisuelle Medien und Fotografie in Graz arbeitete Bernd Purkrabek zunächst als Beleuchter beim Film, bevor er an der Hochschule für Musik und Theater in München Lichtgestaltung studierte. Seit 2004 arbeitet er als Light Designer an internationalen Opernhäusern. Seine Arbeiten führten ihn bisher neben etlichen kleinen Theaterbühnen/-gruppen u.a. an die Nederlandse Opera, Vlaamse Opera, Königliche Oper Stockholm, Deutsche Oper Berlin, Osloer Oper, an das Schauspiel Köln sowie an die Opernhäuser von Frankfurt und Zürich, das Grand Théâtre de Genève, Teatro Real in Madrid, zum Glyndebourne Festival, Holland Festival, Wiener Festwochen und die Oper Graz. Am Theater an der Wien kreierte er u.a. das Licht für Christof Loy (Henze: Der Prinz von Homburg), Claus Guth (Monteverdi: Il ritorno d’Ulisse in patria, Schubert: Lazarus) und zuletzt 2014 für Tschaikowskis Charodeyka.