Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

OsterKlang 2011 Sujet



Premiere: Sonntag, 17.04.2011 - 20:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Walter Kobéra
Inszenierung Hendrik Müller
Bühne & Kostüme Matthias Werner
Choreographie Nikolaus Adler
Licht Norbert Chmel
Einstudierung Konzertchor Michael Grohotolsky
Einstudierung Knabenchor Johannes Mertl
Zelebrant Alexander Kaimbacher
Street People Rebecca Nelsen, Bibiana Nwobilo, Simona Eisinger, Anna Clare Hauf, Marion Fechter, Manuela Leonhartsberger, Marko Formanek, Abdul Candao, Martin Piskorski, Georg Leskovich, Dieter Kschwendt-Michel, Andreas Kammerzelt
Knabensolo Leonid Sushon
Chor Wiener Kammerchor (Ltg. Michael Grohotolsky)
Chor Opernschule der Wiener Staatsoper
Orchester amadeus ensemble-wien
Mo Di Mi Do Fr Sa So
April 2011
17
19 22
25

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Hendrik Müller

Inszenierung

Hendrik Müller, geboren 1977 in Berlin, studierte Theater- und Musikwissenschaften, danach Assistenzen u.a. bei K.M. Grüber, R. Hoffmann und A. Freyer, Stipendiat der „Akademie Musiktheater heute“ und Preisträger verschiedener internationaler Opernregie-Wettbewerbe. Seit 2004 vielbeachtete Inszenierungen in Berlin, wie Händels Brockes-Passion (szenische Erstaufführung), Saint-Saëns’ Samson et Dalila und Strawinskis Geschichte vom Soldaten. Daneben Arbeiten u.a. in Rheinsberg, Frankfurt und Potsdam. Weite überregionale Beachtung fand Müllers Inszenierung von Schweitzers Alceste in Weimar 2007, die 2008 u.a. bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen gezeigt und auf DVD veröffentlicht wurde. Mit der Uraufführung von E. Lees Vorfall in Kwangju debütierte er an der Sächsischen Staatsoper Dresden. Jüngst inszenierte er Vivaldis Tito Manlio am Theater Heidelberg und einen Abend für die Händelfestspiele Halle. Am Theater an der Wien war er zuletzt Regiemitarbeiter von Achim Freyer bei dessen Inszenierung von Mozarts Die Zauberflöte 2008.