Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

OsterKlang 2011 Sujet



Premiere: Sonntag, 17.04.2011 - 20:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Walter Kobéra
Inszenierung Hendrik Müller
Bühne & Kostüme Matthias Werner
Choreographie Nikolaus Adler
Licht Norbert Chmel
Einstudierung Konzertchor Michael Grohotolsky
Einstudierung Knabenchor Johannes Mertl
Zelebrant Alexander Kaimbacher
Street People Rebecca Nelsen, Bibiana Nwobilo, Simona Eisinger, Anna Clare Hauf, Marion Fechter, Manuela Leonhartsberger, Marko Formanek, Abdul Candao, Martin Piskorski, Georg Leskovich, Dieter Kschwendt-Michel, Andreas Kammerzelt
Knabensolo Leonid Sushon
Chor Wiener Kammerchor (Ltg. Michael Grohotolsky)
Chor Opernschule der Wiener Staatsoper
Orchester amadeus ensemble-wien
Mo Di Mi Do Fr Sa So
April 2011
17
19 22
25

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Nikolaus Adler

Choreographie

Der gebürtige Wiener Nikolaus Adler erhielt seine Ausbildung an der Ballettschule der Österreichischen Bundestheater. 1992 bis 2007 war er Tänzer des Wiener Staatsopernballetts, wo er in zahlreichen Balletten solistisch auftrat. Seit 1995 ist er als Choreograf u.a. für das Wiener Staatsopernballett, Bregenzer Festspiele, Austrian Dance Days, Dance Europe (Tel Aviv), Company Homunculus, Company ProART, Österreich Tanzt, X.ida, Brucknerfest Linz sowie am Tiroler Landestheater tätig. Daneben choreografierte er zahlreiche Arbeiten für Opern, Theater sowie eigene Projekte. Seine Stücke waren in Amerika, Israel, Spanien, Italien, Deutschland und Österreich zu sehen. Seine Choreografie rien ne va plus wurde durch die Kunstsektion des Bundeskanzleramtes prämiert und sein Torero Carmen gewann den Preis für „Beste zeitgenössische Choreografie“ beim Wettbewerb „Maya“ (St. Petersburg). Am Theater an der Wien arbeitete er zuletzt 2004 als Choreograf bei Menottis Goya.