Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

Wiener Akademie

Die Legende von der heiligen Elisabeth

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Martin Haselböck
Elisabeth Annette Dasch
Sophie Magdalena Anna Hofmann
Landgraf Ludwig, Friedrich II. von Hohenstraufen, Ungarischer Magnat, Der Senechal Daniel Schmutzhard
Landgraf Hermann Andreas Wolf
Ensemble Wiener Akademie
Ensemble Wiener Singakademie
  1. 20.04.2011
  2. 19:30

Wiener Singakademie

Ensemble

Seit 150 Jahren ist die Wiener Singakademie wesentlicher Bestandteil des Wiener Musik- und Kulturlebens. Von seiner Gründung an bis heute hat der Chor mit den bedeutendsten Dirigenten zusammengearbeitet und zählte herausragende Persönlichkeiten der Musikgeschichte wie Johannes Brahms und Bruno Walter zu seinen künstlerischen Leitern. Die Liste der musikalischen Partner liest sich wie das Who’s who der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts: So verband bzw. verbindet den Chor eine fruchtbare Zusammenarbeit mit Persönlichkeiten wie Claudio Abbado, Karl Böhm, Sergiu Celibidache, Wilhelm Furtwängler, John Eliot Gardiner, Edvard Grieg, Lorin Maazel, Roger Norrington, Georges Prêtre, Simon Rattle, Georg Solti, Richard Strauss, Christian Thielemann, Anton von Webern, Franz Welser-Möst, Simone Young und mit vielen anderen großen Künstlern.

1858 als erste gemischte Chorvereinigung Wiens zum Zwecke einer „Singübungsanstalt“ gegründet, wurde die Wiener Singakademie im Zuge der Errichtung des Wiener Konzerthauses 1913 fix an dieses Haus gebunden. Seither erfüllt sie als Chor des Wiener Konzerthauses ihre Aufgaben im obersten Segment des Wiener Konzertbetriebs und versteht sich in diesem Sinne als Laienchor mit höchstem professionellen Anspruch.

Etwa hundert Sängerinnen und Sänger bilden den Chor der Wiener Singakademie – ein hohes Maß an persönlichem Einsatz und die Freude an hochkarätiger musikalischer Arbeit verbinden sie miteinander. Durch konsequente chorische Stimmbildung und Förderung der Einzelstimmbildung wird den Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit geboten, ihre eigene Stimme zu entfalten und im Chor optimal einzusetzen.

Neue Wege abseits der großen Chor-Orchester-Literatur beschreitet die Wiener Singakademie mit der Gründung des Wiener Singakademie Kammerchores im Jahr 2006: Das Ensemble, bestehend aus Mitgliedern der Wiener Singakademie, hat sich zum Ziel gesetzt, die musikalische Basis des Chorsingens – den A-cappella-Gesang – zu pflegen und zu stärken. Über die Pflege der A-cappella-Literatur hinaus wird das Spektrum um die wertvollen Vokalwerke, welche eine kleine Besetzung erfordern, erweitert. Erste Erfolge konnte der Wiener Singakademie Kammerchor im Juli 2007 beim Internationalen Chorwettbewerb in Spittal an der Drau erzielen.

Im selben Jahr wurden die Wiener Singakademie und ihr künstlerischer Leiter Heinz Ferlesch mit dem Ferdinand-Grossmann-Preis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Chormusik ausgezeichnet, welcher im Rahmen des Konzertes zum 150-jährigen Jubiläum der Wiener Singakademie im März 2008 überreicht wurde.