Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Les talens lyriques - Bellerophone

Tragédie en musique in einem Prolog und fünf Akten (1679)
Musik von Jean-Baptiste Lully
Text von Thomas Corneille nach der Theogonie Hesiods

Premiere: Dienstag, 25.01.2011 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Christophe Rousset
Bellérophon Cyril Auvity
Philonoé Céline Scheen
Stenobée Ingrid Perruche
Amisodar Jean Teitgen
Jobate Evgueniy Alexiev
Argie Jennifer Borghi
La Pythie Robert Getchell
Ensemble Les Talens Lyriques
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
  1. 25.01.2011
  2. 19:00

Ingrid Perruche

Stenobée

Ingrid Perruche absolvierte die Studien französische Literatur, Gesang und Kammermusik am Conservatoire in Orléans sowie am Conservatoire National Supérieur de musique in Lyon. Den letzten Schliff holte sich die Sopranistin am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris in Glenns Kammermusik-Klasse.
Sie ist vielfache Preisträgerin, u.a. des Albert Roussel Prize beim French Melody Triptych competition, Best feminine hope prize beim Saint-Chamond Competition und des Albert Roussel Prize beim Marmande Competition.
2005 war sie Gewinnerin des Victoire de la Musique.
Sie singt in ganz Frankreich, u.a. am Musée d’Orsay in Paris, am Théâtre de Champs-Elysses, in Lyon, Montpellier, Saint-Etienne, Tourcoing sowie in Versailles.
Ihre Rollen beinhalten u.a. Larissa in The Gilbert Amy's first Circle, Hermione (Lully: Cadmus sowie Hermione) mit Christophe Rousset, Susanna und Contessa Almaviva (Le nozze di Figaro) mit Jean-Claude Malgoire, Poppea (Händel: Agrippina), Mélisande (Pelléas and Mélisande), Pamina (Mozart: Die Zauberflöte), Almirena (Händel: Rinaldo) sowie Destouches La reined en Callirhoé mit Hervé Niquet.
Jüngst sang sie Cleopatra (Giulio Cesare in Egitto) in Nancy und Caen sowie Eurydice (Gluck: Orphée et Eurydice).
Auf dem Konzertpodium ist sie mit Gossecs Requiem und Dixit Dominus, Mendelssohns Elias mit Kurt Masur, Mozarts Requiem, Boulangers Pie Jesu und Mahlers Symphonie Nr. 4 an der Salle Pleyel aufgetreten.
Sie hat in Recitals u.a. mit Christophe Coin und Abdel Rahman El Bacha musiziert.
Ingrid Perruche ist u.a. in Gossecs Missa pro Defunctis, in Händels Agrippina und mit Goreckis Symphonie Nr. 3 festgehalten.
Zuletzt war sie als Zerlina (Mozart: Don Giovanni) mit Jean-Claude Malgoire, Susanna in Caen, Pamina in Tours, und in Pelléas and Mélisande in London zu hören.