Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

OsterKlang ´14

© Armin Bardel

Vom 13. bis 20. April 2014
Programm

Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

Mark Padmore



Premiere: Sonntag, 23.01.2011 - 19:30 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Tenor Mark Padmore
Klavier Till Fellner
  1. 23.01.2011
  2. 19:30

Till Fellner

Klavier

Till Fellner wurde in Wien geboren, wo er bei Helene Sedo-Stadler sowie weiters bei Alfred Brendel, Meira Farkas, Oleg Maisenberg und Claus-Christian Schuster studierte, bevor seine internationale Karriere 1993 mit dem Sieg des Concours Clara Haskil in Vevey (Schweiz) begann.
Seitdem gastiert er bei renommierten Orchestern, in ganz Europa, den USA und Japan sowie bei vielen Festivals. Zu den Dirigenten, mit denen er zusammengearbeitet hat, zählen Claudio Abbado, Vladimir Ashkenazy, Christoph von Dohnányi, Nikolaus Harnoncourt, Heinz Holliger, Marek Janowski, Sir Charles Mackerras, Sir Neville Marriner, Kurt Masur, Kent Nagano, Jukka-Pekka Saraste, Leonard Slatkin, Claudius Traunfellner, Franz Welser-Möst und Hans Zender.
Till Fellner musiziert regelmäßig im Trio mit Lisa Batiashvili und Adrian Brendel; eine weitere intensive Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Tenor Mark Padmore.
Seit 2008 spielt Till Fellner in einem auf sieben Konzerte angelegten Zyklus alle Beethoven-Klaviersonaten; der gesamte Zyklus ist u. a. in New York, Washington, Tokio, London, Paris und Wien zu hören. Daneben arbeitete er jüngst u. a. mit dem Orchestre Symphonique de Montréal, dem Hallé Orchestra und der Accademia di Santa Cecilia. 2009 brachte er gemeinsam mit dem Cellisten Adrian Brendel und dem Bariton Roderick Williams die „Bowstrike-Sequence“ von Harrison Birtwistle zur Uraufführung.
In der Saison 2009/10 wird der von Publikum und Presse gleichermaßen gefeierte Beethoven-Zyklus mit vier neuen Programmen fortgesetzt. Zukunftspläne beinhalten u.a. Orchesterkonzerte mit dem SWR Sinfonieorchester, eine Kanada-Tournee mit dem Orchestre Symphonique de Montréal unter Kent Nagano.
Zahlreiche CD-Einspielungen des Künstlers liegen vor, zuletzt erschienen bei ECM die zwei- und dreistimmigen Inventionen von J. S. Bach.