The King´s Consort - Ottone

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

The King´s Consort - Ottone

Dramma per musica in drei Akten (1723)
Musik von Georg Friedrich Händel
Libretto von Nicola Francesco Haym

Premiere: Mittwoch, 17.11.2010 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Robert King
Orchester The King´s Consort
Gismonda Mhairi Lawson
Teofane Claire Debono
Ottone Iestyn Davies
Adalberto Robin Blaze
Matilda Hilary Summers
Emireno Andrew Foster-Williams
  1. 17.11.2010
  2. 19:00

Robert King

Musikalische Leitung

Robert KingRobert King wurde 1960 in Wombourne (South Staffordshire) geboren, erhielt seine erste musikalische Ausbildung als Chorknabe im Chor des St John's College in Cambridge und war hier auch Solist. Während seines dortigen Studiums rief er 1980 das King's Consort ins Leben, das er bis heute leitet und mit dem er weltweit auftritt. Er arbeitete darüber hinaus als Chorleiter mit dem Collegium Vocale Gent, den BBC Singers und dem Nederlands Kamerkoor zusammen. Zudem leitete er einige internationale Orchester wie das Seattle, Houston, Oregon, Detroit, Atlanta, Minnesota und das NDR Symphonieorchester, das Münchner Rundfunkorchester und das Zürcher Kammerorchester. Er gastierte beim Orchestre Philharmonique de Monte Carlo, Orchestra della RAI Torino, Orchestra Sinfonica Giuseppe Verdi di Milano und beim Orquesta e Coro Ciudad de Madrid. Vergangene Saison konzertierte er u.a. im Concertgebouw Amsterdam und im Gewandhaus Leipzig sowie in Belgien, Frankreich, Portugal und Spanien.

Robert Kings künstlerischer Schwerpunkt gilt der Barockmusik mit Ausblicken auf die Orchesterliteratur der Klassik und Frühromantik von Haydn bis Mendelssohn sowie den englischen Komponisten des frühen 20. Jahrhunderts. Er ist einer der führenden britischen Dirigenten seiner Generation und dirigierte auch mehrere Opern, so Glucks Armide beim Buxton Festival. 1995 betreute er die Feierlichkeiten zum 300. Todestag Purcells in der Londoner Wigmore Hall. 2004-07 war er Künstlerischer Leiter der Internationalen Orgelwoche in Nürnberg. Er schreibt und moderiert regelmäßig Sendungen für die BBC und hat als musikalischer Berater bei Hollywoodfilmen wie The Da Vinci Code mitgewirkt.

Seine Einspielungen erhielten mehrere internationale Preise. 2013 konnte er seine 100. CD vorstellen, auf der geistliche Musik von Stanford und Parry eingespielt wurde. Am Theater an der Wien dirigierte er zuletzt 2013 Purcells Dido and Aeneas.