The King´s Consort - Ottone

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

OsterKlang ´14

© Armin Bardel

Vom 13. bis 20. April 2014
Programm

Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

The King´s Consort - Ottone

Dramma per musica in drei Akten (1723)
Musik von Georg Friedrich Händel
Libretto von Nicola Francesco Haym

Premiere: Mittwoch, 17.11.2010 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Robert King
Orchester The King´s Consort
Gismonda Mhairi Lawson
Teofane Claire Debono
Ottone Iestyn Davies
Adalberto Robin Blaze
Matilda Hilary Summers
Emireno Andrew Foster-Williams
  1. 17.11.2010
  2. 19:00

Mhairi Lawson

Gismonda

Noch während des Studiums an der Guildhall School of Music and Drama, gewann die Sopranistin den International Early Music Network Young Artists Prize mit der Pianistin ( Hammerklavier) Olga Tverskaya, mit der sie ihre erste CD-Aufnahme von Haydns English and Scottish Songs machte.
Die Sängerin ist international in Oper und Konzert u.a. an der English National Opera, mit Les Arts Florissants, The Gabrieli Consort und The Scottish Chamber Orchestra aufgetreten. Sie hat im Laufe der Zeit mit Dirigenten wie William Christie, Sir Charles Mackerras, Paul McCreesh, Jane Glover und John Eliot Gardiner ein breites Repertoire von Volksliedern bis hin zu Oper erarbeitet.
Mit Les Arts Florissants hat sie u.a. szenische Aufführungen von Werken der Komponisten Purcell, Charpentier, Landi und Monteverdi an der City de la Musique in Paris und europaweit, u.a. am Barbican Centre London und an der Symphony Hall in Birmingham gesungen. An der Wigmore Hall trat sie in Opern von Purcell, Händel und Hasse mit der Early Opera Company auf. Händels Messiah hat sie nach Amsterdam, Utrecht, Paris und Barcelona mit der Netherlands Bach Society und dem Scottish Chamber Orchestra geführt.
Sie ist dem Gabrieli Consort and Players eng verbunden und hat mit ihnen Purcells The Fairy Queen bei den BBC Proms an der Royal Albert Hall, Acis and Galatea sowie Dido and Aeneas auf einer Skandinavien-Tournee, in Jerusalem und beim Beaune Festival in Frankreich dargeboten. Sie sang Bachs Johannes-Passion am Lincoln Centre in New York, in Weimar, in Leipzig und die Matthäus-Passion auf einer Spanien-Tournee. An der English National Opera sang sie Dido and Aeneas und King Arthur in Aufführungen mit der Mark Morris Dance Group, sang King Arthur in Kalifornien mit dem Philharmonia Baroque Orchestra, gestaltete Händels Athalia in Madrid, Bachs Weihnachtsoratorium in Zürich und Vivaldis Gloria in Nantes.
Mit La Serenissima sang die Barockspezialistin Vivaldis La Senna Festeggiante in Venedig und spielte Arien von Vivaldi, Hasse und Giacomelli für deren Alben Vivaldi in Arcadia und Music for the Pieta ein, welche mehrfach ausgezeichnet wurden. Dieses Jahr erscheint ein Album mit Arien aus den Opern La fida ninfa und La constanza trionfante.
Konzertengagements beinhalten Liederabende mit British folksongs, Haydn, Mozart, Schubert, Schumann, Strauss und Wolf beim Edinburgh Festival, in Newcastle und York an den Universitäten sowie Aufnahmen für BBC Radio 3.