The King´s Consort - Ottone

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

The King´s Consort - Ottone

Dramma per musica in drei Akten (1723)
Musik von Georg Friedrich Händel
Libretto von Nicola Francesco Haym

Premiere: Mittwoch, 17.11.2010 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Robert King
Orchester The King´s Consort
Gismonda Mhairi Lawson
Teofane Claire Debono
Ottone Iestyn Davies
Adalberto Robin Blaze
Matilda Hilary Summers
Emireno Andrew Foster-Williams
  1. 17.11.2010
  2. 19:00

Robin Blaze

Adalberto

Inzwischen als einer der führenden Interpreten des Werks von Purcell, Bach und Händel etabliert hat der Countertenor Robin Blaze in ganz Europa, Südamerika, in den U.S.A., Japan und in Australien gesungen. Er unterrichtete Musik am Magdalen College in Oxford und gewann ein post-graduate scholarship für das Royal College of Music, wo er als Assistent der Countess of Munster Trust war und heute Gesangsprofessor ist.

Er arbeitete mit den wichtigsten DIrigenten im Bereich der Alten Musik, u.a. mit Gardiner, Herreweghe, Hickox, Hogwood, Jacobs, King, Koopman, McCreesh, McGegan, Mackerras, Pinnock und Suzuki. Der Sänger ist bei Festivals in Ambronay, Beaune, Boston, Edinburgh, Halle, Iceland, Jerusalem, Innsbruck, Luzern, Saintes und Utrecht aufgetreten und hat u.a. mit The Academy of Ancient Music, dem Bach Collegium Japan, Collegium Vocale, The English Concert, The Gabrieli Consort, The King’s Consort, Orchestra of the Age of Enlightenment und The Sixteen musiziert. Er hat weiters mit dem National Symphony Orchestra, dem St Paul Chamber Orchestra, La Chapelle Royale, dem BBC Philharmonic Orchestra, dem Hallé Orchestra, dem Royal Philharmonic Orchestra, der Tafelmusik, dem Amsterdam Baroque Orchestra und den Berliner Philharmonikern gesungen.

Seine Rollen umfassen Athamas (Händel: Semele) am Royal Opera House Covent Garden, Didymus (Theodora) beim Glyndebourne Festival; Arsamenes (Serse), Athamas, Hamor (Jephtha) und Oberon (Britten: A Midsummer Night's Dream) an der English National Opera sowie Bertarido (Rodelinda) an der Glyndebourne Touring Opera und in Göttingen gesungen.

Kammermusik ist ein wichtiges Element im Leben des Countertenors, das er regelmäßig mit den Ensembles Concordia, Fretwork, Florilegium und The Palladian Ensemble pflegt. Liederabende und Recitals gab der Brite u.a. am Théâtre Grévin in Paris, in Karlsruhe, Innsbruck, bei den Festivals York Early Music, auf BBC Radio 3 und in der Wigmore Hall.

Er ist auf Aufnahmen bei den Labels BIS und Hyperion records u.a. mit Händels Theodora mit The Gabrieli Consort, Purcells Odes mit Herreweghe, Adès’ The Lover in Winter und sein Solo-Album mit Bach Kantaten gut dokumentiert.

Jüngst sang er u.a. Athalia mit Nicholas McGegan, Bachs Matthäuspassion mit Philippe Herreweghe, Jephtha mit The King’s Consort und Händels Rinaldo mit dem Bach Collegium Japan.