Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

Orpheus / John Neumeier

Orpheus

Ballett von John Neumeier
Musik von Igor Strawinsky [i]Apollon[i] und Orpehus[i]
Heinrich Ignaz Franz Biber aus den [i]Rosenkranz-Sonaten[i]
Peter Blegvad & Andy Partridge aus dem Album [i]Orpheus the Lowdown[i]

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Stefan Vladar
Choreografie, Kostüme, Licht John Neumeier
Bühne Ferdinand Wögerbauer
Hamburg Ballett
Orchester Wiener KammerOrchester
Solo-Violine Daniel Garlitsky
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Mai 2011
05 06 07

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Wiener KammerOrchester

Orchester

Wiener KammerOrchesterDas Wiener KammerOrchester wurde im Jahr 1946 gegründet. Der ehemalige Chefdirigent Carlo Zecchi und die Gastdirigenten Yehudi Menuhin und Sándor Végh waren für das Orchester besonders wichtige Partner. Chefdirigenten der jüngeren Vergangenheit waren Philippe Entremont (Ehrendirigent auf Lebenszeit), Ernst Kovacic, Christoph Eberle und Heinrich Schiff. Seit 2003 gibt es zusätzlich die Position des Associate Conductor, mit der Joji Hattori betraut ist.

Höhepunkte unter Heinrich Schiff waren u. a. die zyklischen Aufführungen aller Symphonien Beethovens im Jahr 2006 sowie 2008/09 sämtliche Schubert-Symphonien im Wiener Konzerthaus und 2009 beim George Enescu Festival Bukarest. Im Mai 2008 wurde Stefan Vladar zum neuen Chefdirigenten des Wiener KammerOrchesters ernannt. In der Saison 2009/10 gibt das Orchester unter seiner Leitung einen Mendelssohn-Bartholdy/Beethoven-Zyklus im Wiener, für Herbst 2010 ist eine gemeinsame Deutschlandtournee fixiert und 2011 findet eine Fernost-Tournee unter seiner Leitung statt.

Die Liste der prominenten Dirigenten, Solisten, Sängerinnen und Sänger beweist einmal mehr die internationale Bedeutung des Wiener KammerOrchesters: Heinz Holliger, Neville Marriner, Adam Fischer, Rudolf Barshai, Lidia Baich, Cecilia Bartoli, Elena Bashkirova, Elisabeth Batiashvili, Teresa Berganza, Ian Bostridge, Rudolf Buchbinder, Thomas Carroll, Gianluca Cascioli, Karel Mark Chichon, Jurek Dybal, Richard Egarr, Adrian Eröd, Isabelle Faust, Daniela Fally, Dietrich Fischer-Dieskau, Ingrid Fliter, Reinhold Friedrich, Hélène Grimaud, Theodor Guschlbauer, Friedrich und Paul Gulda, Clemens & Veronika Hagen, Lynn Harrell, Janine Jansen, Kiri Te Kanawa, Angelika Kirchschlager, Patricia Kopatchinskaja, François Leleux, Elisabeth Leonskaja, Oleg Maisenberg, Xavier de Maistre, Viktoria Mullova, Gianandrea Noseda, Ernst Ottensamer, Emmanuel Pahud, Vasily Petrenko, Günter Pichler, Thomas Quasthoff, Julian Rachlin, Vadim Repin, Fazil Say, Benjamin Schmid, Peter Schmidl, David Stern, Richard Stoltzman, Antoine Tamestit, Uto Ughi, Maxim Vengerov, Stefan Vladar, Radovan Vlatkovic, Jörg Widmann, Hanna & Bruno Weinmeister sowie Thomas Zehetmair.

Das Wiener KammerOrchester gibt eine Vielzahl von Konzerten im Wiener Konzerthaus. Neben den Zyklen Matineen und Internationale Preisträger ist das Orchester Gast in der Reihe Symphonie Classique und Stimmen im Großen Saal des Wiener Konzerthauses. Darüber hinaus ist es bei wichtigen Veranstaltern und Konzerthäusern gerne gesehen, u. a. beim Beethoven Fest Bonn, in der Kölner Philharmonie, der Philharmonie München, beim George Enescu Festival Bukarest, MiTo Festival, Rovereto Festival, Haydn Festival Eisenstadt, Carinthischen Sommer sowie beim Linzer Brucknerfest. Das internationale Ansehen des Wiener KammerOrchesters dokumentiert sich durch Tourneen u. a. nach Japan, China, Taiwan, Korea, USA, Südamerika und Indien sowie sein regelmäßiges Auftreten in nahezu allen europäischen Metropolen. Am Theater an der Wien trat das Orchester zuletzt mit Rudolf Buchbinder und Stefan Vladar in Erscheinung und spielte im Dezember 2009 Bachs Weihnachtsoratorium spielen. Mit Stefan Vladar setzt das Orchester die begonnene Konzertreihe an Klavierkonzerten fort.