Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

Österreichische Erstaufführung ARME LEUTE

Einführungsgespräch mit dem Komponisten: 29. September, 19.00 Uhr

Arme Leute Sujet

Arme Leute Sujet

Weitere Informationen:

Premiere: Mittwoch, 29. September 2010, 20.00 Uhr

Das neue Programmkonzept in der Hölle des Theater an der Wien umfasst für die Saison 2010/11 zwei Miniaturopern, die in ihren originalen Ausmaßen so dimensioniert sind, dass sie ideal auf der „Höllenbühne“ aufgeführt werden können. In dieser vorgesehenen Kleinform ist das „hautnahe“ Spiel ein besonderer Reiz für Publikum wie Künstler. Musikalische und szenische Kontraste stellen an Regisseur wie SängerInnen eine weitere Herausforderung, um mit wenigen Mitteln Effektives zu leisten. Diese dichte Atmosphäre ist Basis der künstlerischen Qualität.

Die mehrjährige Aufführungsserie eröffnet die zeitgenössische „Brief-Oper“ Arme Leute des russischen Komponisten Gleb Sedelnikow, die erstmals in Österreich gezeigt wird. Arme Leute, eine Kammeroper in 13 Briefen für Bariton, Sopran und Streichquartett nach dem gleichnamigen Roman von Fjodor Dostojevskij, wurde vom Komponisten Gleb Sedelnikow (1944 in Moskau geboren) für das Kammer-Musik-Theater Moskau komponiert.

In einer Inszenierung von Andreas Bode und unter der musikalischen Leitung von Peter Matzka gelangt diese Miniaturoper am 29. September zur Premiere. Gesangssolisten sind Martin Winkler und Petra Barathova.

Wir freuen uns, dass der Komponist bei der österreichischen Erstaufführung anwesend sein wird und vor der Premiere für ein Einführungsgespräch zur Verfügung steht.

Premiere: Mittwoch, 29. September 2010, 20.00 Uhr
Einführungsgespräch mit dem Komponisten: 29. September, 19.00 Uhr

Aufführungen: 2. & 4. Oktober, 27. & 29. November sowie 2. Dezember, 20.00 Uhr