OsterKlang 2016

Karten für den OsterKlang 2016 sind ab sofort erhältlich!
Weitere Informationen

KAMMEROPER KLASSIK-CLUB

Montag, 7. März 2016
18:00 bis 24:00 Uhr

Weitere Informationen

Mit einem Geschenkgutschein des Theater an der Wien bereiten Sie mit Sicherheit atemberaubende Freude.

Nähere Informationen

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Messiah Sujet

Musik von Georg Friedrich Händel
Libretto von Charles Jennens nach der Heiligen Schrift
© Julie May Queen

Premiere: Freitag, 27.03.2009 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Jean-Christophe Spinosi
Inszenierung Claus Guth
Ausstattung Christian Schmidt
Licht Jürgen Hoffmann
Dramaturgie Konrad Kuhn
Choreographie Ramses Sigl
Sopran Susan Gritton
Sopran Cornelia Horak
Knabensopran Martin Pöllmann
Tenor Richard Croft
Altus Bejun Mehta
Bass Florian Boesch
Tänzer Paul Lorenger
Gebärdendarstellerin Nadia Kichler
Ensemble Ensemble Matheus
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
März 2009     
27 29

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Jean-Christophe Spinosi

Musikalische Leitung

Jean-Christophe SpinosiDer korsische Violinist und Dirigent arbeitet international mit seinem Ensemble Matheus sowie als gefragter Gastdirigent. Er tritt regelmäßig in der Carnegie Hall in New York, bei den Londoner Proms und in der Moskauer Philharmonie auf, an der Pariser Opéra, im Théâtre des Champs-Elysées (Rossini: Otello, Mozart: Die Zauberflöte, Così fan tutte) und seit 2007 jährlich am Théâtre du Châtelet (zuletzt 2015 mit Mozarts Il re pastore), an der Wiener Staatsoper (Rossini: Il barbiere di Siviglia), in Stockholm sowie bei den Salzburger Festspielen (La Cenerentola, Otello). Er dirigiert u.a. das Orchestre de Paris, das New Japan Philharmonic Orchestra, das Royal Stockholm, das Monte Carlo sowie das City of Birmingham Symphony Orchestra. Die Zukunft bringt u.a. Le comte d’ Ory in Zürich. Im Theater an der Wien leitete er zuletzt 2014 Bizets Les pêcheurs de perles.