Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Turn SP Illustratione ohne Worte

The Turn of the Screw

Oper in einem Prolog und zwei Akten (1954)
Musik von Benjamin Britten
Libretto von Myfanwy Piper nach der Erzählung von Henry James

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Cornelius Meister
Inszenierung Robert Carsen
Ausstattung Robert Carsen, Luis Carvalho
Licht Robert Carsen, Peter van Praet
Video Finn Ross
Dramaturgie Ian Burton
The Prologue | Peter Quint Nikolai Schukoff
The Governess Sally Matthews
Mrs. Grose Ann Murray
Miss Jessel Jennifer Larmore
Flora Eleanor Burke (14., 17., 21. & 27.9) | Julia Storm (19. & 24.9.)
Miles Teddy Favre-Gilly (14., 17., 21. & 27.9.) | Stefan Leadbeater (19. & 24.9)
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Mo Di Mi Do Fr Sa So
September 2011
14 17
19 21 24
27

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Robert Carsen, Luis Carvalho

Ausstattung

ROBERT CARSEN erarbeitete Oper, Schauspiel und Musical-Inszenierungen wie u.a. Mitridate (Brüssel, Wien), Tannhäuser (Paris, Tokio), Der Ring des Nibelungen (Köln, Venedig), Lullys Armide (Paris), Iphigénie en Tauride (Chicago, London, Madrid), Il trovatore (Bregenz), Der Rosenkavalier (Salzburg), Ariadne auf Naxos (München, Berlin), Eugen Onegin und Mefistofele (MET), Die Sache Makropoulos (Strassburg), Candide und My Fair Lady (Chatelet, Paris), L’incoronazione di Poppea (Glyndebourne, Wien), Rinaldo (Glyndebourne), Dialogues des Carmelites (Amsterdam, Mailand, Madrid, Chicago, Wien), Semele (Aix-en-Provence, London, Zurich, Wien). Er erarbeitete weiters in Paris Ausstellungen über Marie Antoinette (2008), über Charles Garnier (2010). Er wurde u.a. vier mal mit dem Premio Abbiati, drei mal mit dem Prix de la Critique, und dem Officier des Arts et des Lettres ausgezeichnet.


Künstlerische Arbeiten von LUIS CARVALHO als Ausstatter beinhalten u.a. Kennedys We Are Shadows (Spitalfields Music Festival), Cocteaus Die menschliche Stimme (Trafalgar Studios), The Sound of Silence (Trafalgar Studios), Untitled (Dance Short Film), Profili (Bloomsbury Theatre), Hong Kong Depression 1999 und Quirk (Place Theatre) sowie Juicy Bits (Lyric Hammersmith).
International hat er in den U.S.A. (Broadway, Metropolitan Opera), in Glyndebourne, Salzburg, am Bolshoi Theater und an der Opera Bastille u.a. mit Mark Thompson (Verdi: Macbeth, Betts On The Third Day, Johnsons The Alchemist, Anthony Ward (Schiller: Maria Stuart), Maria Bjornson (Verdi: Il Trovatore), Robert I. Hopkins (Tschaikovski: Die Zauberin) und Robert Jones (Hammerstein: The Sound Of Music, Frayn: Noises Off) sowie zuletzt 2010 am Theater an der Wien bei Monteverdis L’incoronazione di Poppea gearbeitet.