Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Turn SP Illustratione ohne Worte

The Turn of the Screw

Oper in einem Prolog und zwei Akten (1954)
Musik von Benjamin Britten
Libretto von Myfanwy Piper nach der Erzählung von Henry James

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Cornelius Meister
Inszenierung Robert Carsen
Ausstattung Robert Carsen, Luis Carvalho
Licht Robert Carsen, Peter van Praet
Video Finn Ross
Dramaturgie Ian Burton
The Prologue | Peter Quint Nikolai Schukoff
The Governess Sally Matthews
Mrs. Grose Ann Murray
Miss Jessel Jennifer Larmore
Flora Eleanor Burke (14., 17., 21. & 27.9) | Julia Storm (19. & 24.9.)
Miles Teddy Favre-Gilly (14., 17., 21. & 27.9.) | Stefan Leadbeater (19. & 24.9)
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Mo Di Mi Do Fr Sa So
September 2011
14 17
19 21 24
27

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Nikolai Schukoff

The Prologue | Peter Quint

Nach ersten Jahren im lyrischen Fach hat sich der gebürtige Grazer zu einem herausragenden Parsifal entwickelt, eine Partie, die er regelmäßig in München singt, aber auch in Dresden, Budapest, Paris, Hamburg, Lyon und Santiago de Compostela. Stationen seiner Karriere: Dionysus (Henze: Die Bassariden), Eisenstein (Strauß: Die Fledermaus) und Erik (Wagner: Der fliegende Holländer) in München, Steva (Janacek: Jenufa) in Madrid, Pollione (Bellini: Norma) in Paris, Don José (Bizet: Carmen) in Baden-Baden, Zürich und Hamburg, Pylades (Gluck: Iphigenie en Tauride) in Barcelona sowie Jim Mahoney (Brecht/Weil: Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny) in Toulouse. 2011/12 folgen Grigori Otrepjew (Musorgski: Boris Godunow) und Bacchus (Strauss: Ariadne auf Naxos) in Valencia sowie Erik in Hamburg. Am Theater an der Wien war er zuletzt in der Silvester-Gala 2008 zu Gast.