Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

Serse - Illustration

Serse

Dramma per musica in drei Akten (1738)
Musik von Georg Friedrich Händel
Dichtung nach Nicolò Minato und Christian Postel

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Jean-Christophe Spinosi
Inszenierung Adrian Noble
Ausstattung Tobias Hoheisel
Licht Alan Burrett
Serse Malena Ernman
Arsamene Bejun Mehta
Amastre Luciana Mancini
Romilda Adriana Kucerova
Atalanta Danielle de Niese
Ariodate Anton Scharinger
Elviro Andreas Wolf
Orchester Ensemble Matheus
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Oktober 2011
16
18 20 23
25 27

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Andreas Wolf

Elviro

Der deutsche Bass-Bariton Andreas Wolf debütierte als Pastore und Spirito (Monteverdi: L’Orfeo) unter René Jacobs, trat 2008 beim Festival in Aix-en-Provence als Nanni (Haydn: L’infedelta delusa) unter Jérémie Rohrer auf, sang Guglielmo (Mozart: Così fan tutte) beim Opernfestival in Beaune, an der Opéra de Toulon sowie am Théâtre des Champs-Elysées, Littore und Tribune (Monteverdi: L’incoronazione di Poppea) am Teatro Real in Madrid, Aeneas (Purcell: Dido and Aeneas) mit Les Arts Florissants in New York und Moskau sowie Curio (Händel: Giulio Cesare in Egitto). Weiters gab er Konzerte unter Andreas Spering und der Cappella Augustina und nahm mit Andreas Scholl für harmonia mundi auf. Zukunftspläne beinhalten u.a. Zoroastre (Händel: Orlando) an der Scottish Opera. Am Theater an der Wien debütierte er 2010 in L’incoronazione di Poppea (Inszenierung: Robert Carsen) unter Christopher Moulds.