Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Orfeo - Illustration

L'Orfeo

Favola in musica (1607)
Musik von Claudio Monteverdi
Libretto von Alessandro Striggio D. J.

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Ivor Bolton
Inszenierung Claus Guth
Ausstattung Christian Schmidt
Videodesign Arian Andiel
Dramaturgie Konrad Kuhn
Licht Olaf Winter
Orfeo John Mark Ainsley
Euridice Mari Eriksmoen
La Musica | Messaggiera | Speranza Katija Dragojevic
Caronte | Plutone Phillip Ens
Proserpina | Ninfa Suzana Ograjenšek
Apollo Mirko Guadagnini
Pastori | Spiriti Cyril Auvity, Jeroen de Vaal, Maciej Idziorek, Jakob Huppmann
Orchester Freiburger Barockorchester
Orchester Monteverdi Continuo Ensemble
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Dezember 2011
14 17
20 22
29 31

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Phillip Ens

Caronte | Plutone

Phillip Ens, geboren in Kanada, gab sein Operndebüt 1985 an der Manitoba Opera, wo er u.a. als Sarastro (Mozart: Die Zauberflöte), Sparafucile (Verdi: Rigoletto) und Don Basilio (Rossini: Il barbiere di Siviglia) auftrat. 1991 debütierte er bei der Canadian Opera Company als Don Fernando (Beethoven: Fidelio). Von 1993 bis 2000 war Philip Ens Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart, hier sang er u.a. Fafner und Hunding in der Neuproduktion von Wagners Der Ring des Nibelungen. Gastengagements führten ihn an die Opernhäuser von Brüssel, New York, Paris, London, Madrid, Hamburg, München und Berlin sowie zu den Festspielen von Salzburg und Edinburgh. Als Konzertsänger arbeitete er u.a. mit dem BBC Symphony Orchestra und der Accademia di Santa Cecilia in Rom. In letzter Zeit sang er Pamfis (Verdi: Aida) in Toronto und John Claggart (Britten: Billy Budd) in Glyndebourne. Er debütierte an der Metropolitan Opera in Stiffelio unter Placido Domingo und als Jacopo Fieco (Simon Boccanegra) in Toronto.
An der Bayerischen Staatsoper singt er 2010/11 Commendatore (Don Giovanni). Im Juli 2011 wird er in Toronto Sparafucile in einer Inszenierung von Christopher Alden verkörpern. Am Theater an der Wien debütierte er als Roi (Debussy: Pelleas et Melisande).