Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

OsterKlang ´14

© Armin Bardel

Vom 13. bis 20. April 2014
Programm

Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

Il Testamento di Catone

Catone in Utica

Dramma per musica in drei Akten (1737)

Musik von Antonio Vivaldi
Libretto von Pietro Metastasio

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Federico Maria Sardelli
Catone Magnus Staveland
Marzia Sonia Prina
Emilia Loriana Castellano
Cesare Paolo Lopez
Arbace Nicki Kennedy
Fulvio Antonio Giovannini
Orchester Modo Antiquo
Aufführungsmaterial Bernardo Ticci
  1. 16.12.2011
  2. 19:00

Magnus Staveland

Catone

Der junge norwegische Tenor wurde in Stavanger geboren und absolvierte sein Studium an der State Academy of Music in Oslo und bei Susanna Eken an der Royal Opera Academy in Kopenhagen bis 2008. Bislang sang er u.a. in Glucks Aristeo und Bauci e Filemone am Palais Garnier in Paris, an der Opéra national du Rhin, am Palais des Beaux-Arts, in Monaco und in Montpellier, zudem Enea (Cavalli: La Didone) am Gran Teatro La Fenice und am Teatro Regio Turin, Tamino (Mozart: Die Zauberflöte) an der norwegischen National Opera, Luciano, 1. Soldat und Famigliaro (Monteverdi: L’incoronazione di Poppea) an der Royal Danish Opera. Außerdem interpretierte er Schönbergs Pierrot Lunaire in Stavanger und sang in Nordheims Aurora in Oslo.
Er arbeitet regelmäßig mit Jacobs, Biondi, Rousset, Alessandrini, Carrington und Kühlwein. Sein Konzertrepertoire beinhaltet Bachs Johannes-Passion, Matthäus-Passion, Weihnachtsoratorium, Händels Messiah und La resurrezione, Mozarts Requiem, Caldaras Maddalena al Piedi di Cristo, Telemanns Brockes-Passion, Haydns Paukenmesse und Monteverdis Marienvesper.
2008 debütierte er am Teatro alla Scala als Enea. Ebenso sang er Tempo (Händel: Il trionfo del Tempo e del Disinganno) unter Alessandrini, Cristo (Caldara: Maddalena al Piedi di Cristo) unter Jacobs und Bachs Messe in h-Moll unter Ericson.
Derzeit singt er u.a. Natura und Pane (Cavalli: La Calisto) am Théâtre royal de La Monnaie unter Jacobs, Aret (Haydn: Philemon und Baucis) in Siena und Montpellier unter Biondi sowie in Potsdam, L’incoronazione di Poppea beim Drottningholm Festival in Stockholm unter Tatlow sowie an der norwegischen National Opera unter Di Marchi.