Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Iolanta & Francesca da Rimini

Iolanta | Francesca da Rimini

IOLANTA
Lyrische Oper in einem Aufzug (1892)
Musik von Peter Iljitsch Tschaikowski
Libretto von Modest Iljitsch Tschaikowski

FRANCESCA DA RIMINI
Oper in einem Akt mit Prolog und Epilog (1906)
Musik von Sergei Rachmaninow
Libretto von Modest Iljitsch Tschaikowski nach Dantes Inferno

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Vassily Sinaisky
Inszenierung Stephen Lawless
Bühne Benoît Dugardyn
Kostüme Jorge Jara
Choreografie Lynne Hockney
Licht Patricia Collins
Iolanta .
Iolanta Olga Mykytenko
König René, ihr Vater Dmitry Belosselsky
Robert Dalibor Jenis
Godefroy de Vaudémont Saimir Pirgu
Ibn-Hakia Elchin Azizov
Alméric Ladislav Elgr
Bertrand Vladimir Baykov
Martha Svetlana Shilova
Brigitta Rinnat Moriah
Laura Victoria Yarovaya
Mathilda (Tänzerin) Barbora Kohoutková
Francesca da Rimini .
Dante Ladislav Elgr
Vergils Geist Vladimir Baykov
Lanceotto Malatesta Dmitry Belosselsky
Francesca Olga Mykytenko
Paolo Saimir Pirgu
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Jänner 2012
19 21
24 27 29
31

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Ladislav Elgr

Dante

Bereits während des Studiums in Prag sang der Tscheche dort u.a. Maskaron (Martinů: Hry o Marii) in Usti nad Labem, Vasek (Smetana: Die verkaufte Braut), die vier Tenorpartien in Janáčeks Die Ausflüge des Herrn Broucek unter Mackerras, debütierte beim Smetana-Festival in Litomysl als Jenik (Die verkaufte Braut) sowie als Alfred (Strauß: Die Fledermaus) an der Staatsoper Prag. 2004 trat er beim Wexford Festival als Licinio (Mercadante: La vestale) auf, welche von der BBC übertragen wurde und bei Naxos auf CD erschienen ist.
Nach einer Saison am Opernstudio des Staatstheaters Nürnberg debütierte er 2006 am Gran Teatro La Fenice in Mozarts Die Zauberflöte sowie beim Macerata Festival. 2006-08 war er am Internationalen Opernstudio in Hamburg, wo er u.a. Lenski (Tschaikowski: Eugen Onegin), Don José (Bizet: Carmen) und Steuermann (Wagner: Der fliegende Holländer) studierte und Gaston (Verdi: La traviata), Monostatos (Mozart: Die Zauberflöte) sowie Froh (Wagner: Das Rheingold) in einer Neuproduktion gestaltete. Seit 2008/09 ist er Ensemblemitglied der Volksoper Wien, wo er u.a. als Alfred, Tamino (Die Zauberflöte), Lysander (Britten: Ein Sommernachtstraum), Lorenzo (Auber: Fra Diavolo) und Nando (d’Albert: Tiefland) zu erleben ist. In Graz sang er kürzlich Edwin in Kálmáns Die Csárdásfürstin.
Sein Konzertrepertoire beinhaltet Werke von Dvořák, Bruckner, Haydn, Händel und Beethoven. 2008 sang er in Mendelssohn-Bartholdys Die erste Walpurgisnacht unter Hengelbrock u.a. in Hamburg, welche auch auf NDR-Kultur übertragen wurde, sowie in Elias an der Seite von Franz Grundheber.
Diese Saison singt er u.a. in Wien Hans (Kienzl: Der Evangelimann), am Gran Teatro la Fenice Froh (Wagner: Das Rheingold) und Leupkippos (Strauss: Daphne) an der Semperoper. Für das Theater an der Wien sang er 2010 das Eröffnungskonzert des OsterKlang 2010.