Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Telemaco - Illustration

Telemaco

Dramma per musica in zwei Akten (1765)

Musik von Christoph Willibald Gluck
Libretto von Marco Coltellini

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung René Jacobs
Inszenierung Torsten Fischer
Ausstattung Vasilis Triantafillopoulos, Herbert Schäfer
Licht Diego Leetz
Dramaturgie Herbert Schäfer
Ulisse Rainer Trost
Telemaco Bejun Mehta
Merione Anett Fritsch
Asteria Valentina Farcas
Circe Alexandrina Pendatchanska
Penelope Anna Franziska Srna
Orchester Akademie für Alte Musik Berlin
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Februar 2012     
19
22 24
27 29

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Bejun Mehta

Telemaco

Mehta, BejunAls einer der führenden Countertenöre seiner Generation tritt der Amerikaner international u. a. am Royal Opera House Covent Garden, an der Bayerischen Staatsoper, Opéra National de Paris und am Théatre du Châtelet, am Teatro alla Scala, an der Berliner Staatsoper, am Théatre Royal de la Monnaie, an der Nederlandse Opera, am Teatre del Liceu, am Teatro Real Madrid, an der Metropolitan Opera, an der Chicago Lyric, Los Angeles, San Francisco und der New York City Opera sowie bei Festivals in Salzburg, Glyndebourne, Edinburgh, Aix-en-Provence, Verbier und bei den BBC Proms auf. Konzerte und Recitals mit Pianist Julius Drake umfassen ein weites Repertoire von Barock bis zu zeitgenössischer Musik. Er ist u. a. am Concertgebouw, Wiener Konzerthaus, Palais des Beaux Arts Brüssel, an der Wigmore, Carnegie und Zankel Hall, am 92nd Street Y, beim Musikfest Bremen, am Palau des Arts Valencia, beim Teatro de la Zarzuela Ciclo de Lied Madrid, beim San Sebastian Festival und an der Cité de la Musique aufgetreten,
und wurde u. a. von CBS-TV, A&E, ORF 2, Arte und ARD portraitiert. Er war für den Lawrence Olivier Award für seine Interpretation von Händels Orlando in Covent Garden nominiert und ist Ehrendoktor der Yale University. Zukunftspläne beinhalten u. a. Emone (Traetta: Antigone) in Berlin, Tamerlano und eine neue Oper von George Benjamin in Barcelona sowie Auftritte am Teatro alla Scala und in Covent Garden. Er wird Arien-Recitals in Salzburg und Prag sowie eine Tournee mit Liederabenden von Edinburgh, San Sebastian, London, Brüssel, Barcelona, Amsterdam, Madrid bis Strasbourg unternehmen. Bejun Mehta ist exklusiv bei harmonia mundi unter Vertrag, wo auch seine neue CD erschienen ist. Am Theater an der Wien debütierte er 2007 und war 2011 als Bertarido in (Rodelinda) zu erleben.