Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Telemaco - Illustration

Telemaco

Dramma per musica in zwei Akten (1765)

Musik von Christoph Willibald Gluck
Libretto von Marco Coltellini

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung René Jacobs
Inszenierung Torsten Fischer
Ausstattung Vasilis Triantafillopoulos, Herbert Schäfer
Licht Diego Leetz
Dramaturgie Herbert Schäfer
Ulisse Rainer Trost
Telemaco Bejun Mehta
Merione Anett Fritsch
Asteria Valentina Farcas
Circe Alexandrina Pendatchanska
Penelope Anna Franziska Srna
Orchester Akademie für Alte Musik Berlin
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Februar 2012     
19
22 24
27 29

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Alexandrina Pendatchanska

Circe

Alexandrina PendatchanskaDie bulgarische Sopranistin Alexandrina Pendatchanska gewann 19-jährig den Dvořák-Gesangswettbewerb, den Internationalen Gesangswettbewerb in Bilbao und den UNISA Gesangswettbewerb in Pretoria. Seit 1989 sang sie an den Opernhäusern in Rom, Neapel, Turin, Trieste, Monte Carlo, Houston, Washington, Hamburg und Santa Fe sowie bei Festivals in Bregenz und Pesaro u.a. Elisabetta (Donizetti: Roberto Devereux; Maria Stuarda), Bellinis La straniera, Puccinis Suor Angelica, Lucrezia (Verdi: I due Foscari), Donna Elvira (Mozart: Don Giovanni), Aspasia (Mitridate), Fiorilla (Rossini: Il turco in Italia), Händels Agrippina, Vitellia (Mozart: La clemenza di Tito), Elettra (Idomeneo) und Fiordiligi (Così fan tutte). Zukunftspläne beinhalten u.a. ihr Debüt an der Wiener Staatsoper in Leoncavallos I Pagliacci, Fiorilla an der Staatsoper Berlin und Vitellia in Frankfurt. Am Theater an der Wien sang sie zuletzt 2010 Arminda (Mozart: La finta giardiniera).