Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

Ariodante

Ariodante

Dramma per musica in drei Akten(1735)

Musik von Georg Friedrich Händel
Libretto von Antonio Salvi

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Alan Curtis
Ariodante Sarah Connolly
Ginevra Karina Gauvin
Polinesso Marie-Nicole Lemieux
Dalinda Sabina Puértolas
Lurcanio Nicholas Phan
Il Re di Scozia Matthew Brook
Orchester Il complesso barocco
  1. 09.03.2012
  2. 19:00

Sabina Puértolas

Dalinda

Sabina Puértolas absolvierte ihr Studium in Pamplona, bei Carlo Bergonzi, Victoria de los Ángeles, Miguel Zanetti und bei Dafne Evangelatos in Bonn. Sie wurde u.a. mit dem Monserrat Caballé-Bernabé Martí-Preis sowie dem Ricardo Zandona-Preis in Rovereto ausgezeichnet und war Preisträgerin beim Concurso Nacional de Jóvenes Intérpretes sowie beim Operalia Wettbewerb.
Während des Studiums in Italien sang sie u.a. in Klagenfurt in Rossinis Il Barbiere di Siviglia, in Spanien u.a. Zerlina (Mozart: Don Giovanni), Gilda (Verdi: Rigoletto), Rosina (Rossini: Il barbiere di Siviglia) sowie Zarzuelas. 2001 debütierte sie am Teatro alla Scala als Oscar (Verdi: Un ballo in maschera) unter Ricardo Muti und gastierte in Belgrad mit Rigoletto. Ab 2002 sang sie am Euskalduna Auditorium u.a. Sophie (Massenet: Werther), debütierte als La condesa (Rossini: Il comte Ory) am Teatro del Liceu, als Oscar in Las Palmas, als Rosita (Moreno Torroba: Luisa Fernanda) mit Plácido Domingo in Mailand und als Lisette (Puccini: La Rondine) in Oviedo. Weiters sang sie in Luisa Fernanda in Washington sowie in Puccinis La Rondine in Utrecht.
Jüngst war Sabina Puértolas u.a. als Micaëla (Bizet: Carmen) in Jerez de la Frontera, Servilia (Mozart: La Clemenza di Tito), Drusilla (Monteverdi: L’incoronazione di Poppea) in Toulouse, Gilda in Nantes, in Händels Ariodante am Teatro Real, Musetta (Puccini: La bohème) in der Arena di Verona, Il barbiere di Siviglia in Lausanne, Nanetta (Verdi: Falstaff) in Liège sowie in einem Konzert in St. Denis unter Christoph Rousset zu erleben. Zu ihren Zukunftsplänen zählen u.a. Poppea in Oviedo und Bilbao, Satirino (Cavalli: La Calisto) am Théâtre des Champs-Élyseés, Cleopatra (Händel: Giulio Cesare in Egitto) am Teatro Argentino in La Plata, Susanna (Mozart: Le nozze di Figaro) in Pamplona, Ismene (Mozart: Mitridate, Re di Ponto) in Brüssel sowie 2013 ihr Debüt am Royal Opera House Covent Garden. Am Theater an der Wien sang sie zuletzt 2009 in Vivaldis Farnace.