Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

OsterKlang ´14

© Armin Bardel

Vom 13. bis 20. April 2014
Programm

Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

La donna del lago - Illustration

La donna del lago

Melodramma in zwei Akten (1819)
Musik von Gioachino Rossini
Libretto von Leone Andrea Tottola nach Sir Walter Scott

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Leo Hussain
Inszenierung Christof Loy
Szenische Einstudierung Axel Weidauer
Ausstattung Herbert Murauer
Choreographie Thomas Wilhelm
Licht Reinhard Traub
Dramaturgie Yvonne Gebauer
Elena Malena Ernman
Giacomo Luciano Botelho
Rodrigo di Dhu Gregory Kunde
Malcom Groeme Varduhi Abrahamyan
Douglas d’Angus Maurizio Muraro
Albina Bénédicte Tauran
Serano Erik Årman
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
August 2012
10 12
14 17 19

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Bénédicte Tauran

Albina

Bénédicte TauranDie Französin Bénédicte Tauran stammt aus Bellac, Limoges und bekam ersten Musikunterricht am Conservatoire de la ville.
Rasch spezialisierte sie sich auf Alte Musik und studierte an der Schola Cantorum in Basel und Gesang in Neuchâtel. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie am Ständetheater in Prag, wo sie Phébé (Rameau: Castor et Pollux) sang. Sie hat in der Schweiz Rollen wie Anna (Nicolai: Die Lustigen Weiber von Windsor), Musetta (Puccini: La Bohème), Pamina (Mozart: Die Zauberflöte), Norina (Donizetti: Don Pasquale) u.a. an der Oper in Fribourg gesungen.
Sie hat mit Dirigenten wie Santi beim festival d'Avenches als Jemmy (Rossini: Guglielmo Tell) und als 5.Magd (Strauss: Elektra) in Monte Carlo mit Janowski gearbeitet. In der Alten Musik beinhalten ihre Rollen Dido (Purcell: Dido and Aeneas) beim Festival des Sablons in Brüssel und Giunone (Cavalli: La Calisto) in Genf. Zeitgenössische Musikerfahrung sammelte sie u.a. als Maestrina (Carcano: Cuore) an der Opéra de Nantes Angers, Tourcoing und Lille.