Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Theodora

Theodora

Oratorium in drei Teilen (1749)

Musik von Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Libretto von Thomas Morell

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Hervé Niquet
Theodora Sandrine Piau
Irene Patricia Bardon
Didymus Lawrence Zazzo
Septimius James Gilchrist
Valens Nathan Berg
Orchester Le Concert Spirituel
  1. 21.03.2012
  2. 19:00

Lawrence Zazzo

Didymus

Zazzo, LawrenceDer gebürtige Amerikaner studierte in Yale und am Kings College Cambridge Englisch und Musik, bevor er als Oberon (Britten: A Midsummer Night’s Dream) während seiner Gesangsausbildung am Royal College of Music in London debütierte. Rasch trat er u.a. an der Metropolitan Opera, der Staatsoper Unter den Linden, am Théâtre Royal de La Monnaie und am Théâtre des Champs-Elysées auf.
Er sang u.a. Händels Giulio Cesare an der Metropolitan Opera und in Glyndebourne, Glucks Orfeo ed Euridice in den Niederlanden, Ottone in Händels Agrippina in Brüssel, Frankfurt und Paris, Giuliano in Cavallis Eliogabalo in Brüssel, Endimione in Cavallis La Calisto in London sowie Arsamene in Händels Serse am Théâtre des Champs-Elysées. Auch zeitgenössische Musik gehört zu seinem Repertoire, so u.a. Kreon (Liebermann: Medea) in Paris, Sciarranos Luci mie traditrici in New York und Doves Flight in Glyndebourne. Als erster westlicher Countertenor sang er in China Händels Messiah an der Shanghai Opera.
Er arbeitet mit Dirigenten wie René Jacobs, Ivor Bolton, William Christie, Jean-Claude Malgoire, Trevor Pinnock, Jordi Savall und Paul Goodwin. Zu seinen Zukunftsplänen zählen u.a. Oberon (Britten: A Midsummer Night’s Dream) in Toronto und Händels Radamisto in London.
Einspielungen mit ihm umfassen viele Werken von Händel, Scarlattis Griselda, Pergolesis Stabat Mater, Brittens Rejoice in the Lamb sowie Duetti Amorosi mit Nuria Rial.