Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

Theodora

Theodora

Oratorium in drei Teilen (1749)

Musik von Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Libretto von Thomas Morell

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Hervé Niquet
Theodora Sandrine Piau
Irene Patricia Bardon
Didymus Lawrence Zazzo
Septimius James Gilchrist
Valens Nathan Berg
Orchester Le Concert Spirituel
  1. 21.03.2012
  2. 19:00

Nathan Berg

Valens

Der Bass-Bariton wurde u.a. mit dem Prize in the Royal Over-Seas League, und bei den Wettbewerben Peter Pears, Kathleen Ferrier und Walther Gruner Lieder Competition ausgezeichnet.
Sein breites Repertoire reicht von Bach über Handel und Mozart bis zu Mahler. Er hat bereits mit Abbado, Boulez, Christie, Davis, Dohnanyi, Dutoit, Eschenbach, Haenchen, Harding, Herreweghe, Hogwood, King, Leppard, Lockhart, Masur, Maazel, Norrington, Rilling, Salonen, Slatkin und Tilson-Thomas gearbeitet. Seine Konzerte 2010/11 beinhalten Dvořáks Te Deum mit dem Cleveland Orchestra, Beethovens Symphonie Nr. 9 mit dem Philadelphia Orchestra am Saratoga Springs Performing Arts Center, Mozarts Requiem mit dem San Francisco Symphony Orchestra, Verdis Requiem und Bach - Kantaten beim Oregon Bach Festival. Opernproduktionen dieser Saison beinhalten u.a. Zoroastro (Händel: Orlando), in einer Neuproduktion der Opéra de Lille, der Opéra de Dijon und des Théâtre des Champs-Élysées unter Haim. An der l’Opéra national de Paris singt er Achilla (Giulio Cesare in Egitto) und gibt sein Rollendebüt an der Edmonton Opera als Scarpia (Puccini: Tosca).
Er hat Rollen wie Figaro (Le nozze di Figaro), Leporello (Don Giovanni), Ferrando (Il Trovatore), Mercurio (L’Incoronazione di Poppea), Schaunard and Coline (La Bohème), Gugliemo (Cosi fan tutte) u.a. an der Canadian Opera Company, an der English National Opera, in Glyndebourne, an der New York City Opera, der Bayerischen Staatsoper, der Vancouver Opera und der Nederlandse Opera gesungen. Seine Stimme ist u.a. mit Händels Messiah und Purcells Dido and Aeneas bei Harmonia Mundi, Mozarts Requiem bei Erato, Dvoraks Stabat Mater mit Robert Shaw, Bachs Grosse Messe in C-Moll mit dem Boston Baroque Orchestra, Liedern von Othmar Schoeck mit dem English Chamber Orchestra und mit Julius Drake, Mendelssohn-Liedern und Duetten mit Sophie Daneman und Eugene Asti bei Hyperion sowie Rameaus Zoroastre und Händels Theodora mit Les Arts Florissants für Erato auf CD dokumentiert.