Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Theodora

Theodora

Oratorium in drei Teilen (1749)

Musik von Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Libretto von Thomas Morell

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Hervé Niquet
Theodora Sandrine Piau
Irene Patricia Bardon
Didymus Lawrence Zazzo
Septimius James Gilchrist
Valens Nathan Berg
Orchester Le Concert Spirituel
  1. 21.03.2012
  2. 19:00

Le Concert Spirituel

Orchester

Seit 1987 hat sich das Ensemble Le Concert Spirituel zu einem der tonangebenden Exponenten der Alten Musik – speziell der französischen - auf historischen Instrumenten in Europa und international etabliert. Das Ensemble wird stark mit dem Centre de Musique Baroque de Versailles in Verbindung gebracht, da es mit den Musikwissenschaftlern dieser Institution zusammenarbeitet und regelmäßig in der Chapelle Royale und an der Opéra Royal in Versailles auftritt. Le Concert Spirituel ist u.a. beim Festival d’Ambronay, in der Villa Medici in Rom, beim Holland Festival Oude Muziek in Utrecht, beim Lufthansa Festival of Baroque Music in London, beim Bremer Musikfest, beim Boston Early Music Festival, dem Festival Internacional de Música da Póvoa de Varzim, dem Festival d’Art Sacré in Paris, bei französischen Festivals in Sablé, Saint Michel en Thiérache und La Chaise-Dieu sowie beim Festival of Sacred World Music in Morocco aufgetreten. Konzerthäuser, an denen es aufgetreten ist, beinhalten u.a. das Concertgebouw, Palais des Beaux-Arts in Brüssel, Victoria Hall in Genf, Auditorium de Lyon, die Opéra-Comique, das Théâtre des Champs-Elysées, das Théâtre du Châtelet und die Cité de la Musique Paris, das Palais des Papes in Avignon, das Arsenal in Metz und die Library of Congress in Washington.
Le Concert Spirituel belebt die französische Barockliteratur auch auf Tonträger: so haben sie u.a. Boismortiers Daphnis et Chloé, Destouches’ Callirhoé, Marais’ Sémélé und Lullys Proserpine aufgenommen. Die Wiederbelebung der geistlichen Musik steht jedoch jener der Opern in keinster Weise nach: speziell das Werk von Marc- Antoine Charpentier ist ein großes Anliegen. Hervé Niquet und Le Concert Spirituel haben jedoch auch Werke Purcells und Händels in ihrem Repertoire.
Mehr als 10,000 Menschen konnten am Parque del Retiro in Madrid mit Musik von Händel erreicht werden, die Einspielung von dessen Water Music and Music for the Royal Fireworks erhielt 2004 den Edison Prize. Seit 2006 sind Le Concert Spirituel und Hervé Niquet artists in residence an der Opéra national de Montpellier.