DIE NEUEN ABOS für 2015/16 sind da!
Nähere Informationen

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Rodelinda | Jugend an der Wien



Premiere: Montag, 28.03.2011 - 18:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Gesamtkonzept | Inszenierung Catherine Leiter
Schauspieltraining | Inszenierung Beate Göbel
Musikalische Leitung Johannes Mertl
Regiemitarbeit Rainer Vierlinger
Bühnenbild Herbert Murauer
Kostüme/Choreographie Axel E. Schneider
Produktionsassistenz Katharina Semlitsch
Regieassistenz Laura Malmberg
Mitwirkende Jugendliche Miriam Aigner, Christoph Anzböck, Lina Daller, Nilufar Dehghanzadeh, Max Demmer, Agnes Fellner, Vivian Haring, Antonia Höppel, Res Hoy, Valerie Idinger, Hannah Jöchtl, Carina Kiricsi, Wendy Kok, Veronika König, Benjamin Alan Kubaczek, Julia Lackner, Sarah Lang, Christian Margol, Nicole Ohrner, Marcelo Peralta, Milena Pumberger, Pia Ruttner, Lidia Saarinen, Barbara Schnöpf, Astrid Stöger, Laurence Strasser, Simon Valderrama, Viola Waldeck, Milena Kristina Wendt
Mo Di Mi Do Fr Sa So
März 2011
28 29

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Herbert Murauer

Bühnenbild

Murauer, HerbertHerbert Murauer studierte Bühnenbild und Kostüm an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mozarteum in Salzburg.
Zu seinen letzten Arbeiten zählen Die tote Stadt an der Oper Graz, La Sonnambula an der Oper Frankfurt und Madama Butterfly an der Königlichen Oper Stockholm.
Weitere Internationale Wirkungsorte sind u.a. Kopenhagen, Malmö, Oslo, Stockholm, Barcelona, Madrid, Brüssel, London und Glyndebourne, Amsterdam, Wien, Bologna, Genf, Rouen, St. Petersburg, Seoul und Los Angeles.
Mit Christof Loy verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit, Hihglights sind u.a. Massenets Manon, Mozarts La finta Giardiniera, Donizettis Lucia di Lammermoor, Verdis Don Carlo, Mascagnis/Leoncavallos Cavalleria rusticana/Pagliacci, Rossinis L’ italiana in Algeri, Berlioz’ Les Troyens, Offenbachs La belle Hélène , Hoffmanns Erzählungen und die Zauberflöte an der Deutschen Oper am Rhein. Der Rosenkavalier und La Bohème am Théâtre de la Monnaie in Brüssel sowie Ariadne auf Naxos und Lulu am Royal Opera House Covent Garden in London. Iphigénie en Aulide beim Glyndebourne Festival , La Fanciulla del West in Stockholm, Turco in Italia und Alcina an der Staatsoper Hamburg, sowie an der Bayerischen Staatsoper: Saul, Roberto Devereux. Arabella in Göteborg, Frankfurt, Amsterdam, Barcelona. Die Entführung aus dem Serail , Cosi fan tutte , Die Fledermaus an der Oper Frankfurt. Eine intensive Zusammenarbeit verbindet ihn auch mit Johannes Erath wie zB bei La traviata in Hamburg, Giulio Cesare in Hamburg und Die tote Stadt in Graz.
Am Theater an der Wien erarbeitete er Mozarts La clemenza di Tito, Rossinis Il turco in Italia, Henzes Der Prinz von Homburg sowie Hoffmanns Erzählungen.