Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

Orchestra of the Age of Enlightenment

Johannes-Passion

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Stephen Layton
Evangelist Ian Bostridge
Christus Neal Davies
Sopran Carolyn Sampson
Tenor Stuart Jackson
Counter-Tenor Iestyn Davies
Pilatus & Bass Derek Welton
Orchester Orchestra of the Age of Enlightenment
Chor Polyphony
  1. 03.04.2012
  2. 19:00

Carolyn Sampson

Sopran

Gleichermaßen auf der Opern- und Konzertbühne heimisch singt Carolyn Sampson im ganzen Vereinigten Königreich, in Europa und in den USA. Ihr breit gefächertes Repertoire umfasst u.a. Händels Semele, Pamina (Mozart: Die Zauberflöte) sowie Monteverdis L'incoronazione di Poppea. Beim Glyndebourne Festival sang sie u.a. in The Fairy Queen, mit Strawinskis The Rake's Progress war sie an der Scottish Opera und mit J. Chr. Bachs Lucio Silla bei der Salzburger Mozartwoche zu Gast.

Ihre zahlreichen Konzerte führten sie an die Carnegie Hall in New York sowie an die Wigmore Hall in London. Sie musizierte mit dem Hallé Royal Liverpool Philharmonic, dem City of Birmingham Symphony Orchestra, dem Concertgebouw Orkest, dem Freiburger Barockorchester, dem Gewandhaus Orchester, dem Boston Symphony Orchestra, dem San Francisco Symphony, dem Detroit Symphony und dem St Paul Chamber Orchestra. Sie wurde aber auch vom Saintes Festival und vom Aldeburgh Festival zu Recitals eingeladen und gibt regelmäßig Liederabende in der Wigmore Hall, wo auch ein Abend mit Lautenliedern für das Wigmore Live Label aufgenommen wurde.

Ihre zahlreichen Aufnahmen beinhalten Werke von Vivaldi, Monteverdi und Händel. Sie spielte Strawinskis Les Noces und Mass ein sowie Songs von Purcell. 2015 wird Carolyn Sampson unter Ivor Bolton in Amsterdam die Titelpartie in Händels Semele singen. Am Theater an der Wien war sie zuletzt im April 2013 in Purcells Dido and Aeneas zu Gast.