Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Les contes d'Hoffmann

Les contes d'Hoffmann

Opéra-fantastique in fünf Akten (1881)
Musik von Jacques Offenbach
Libretto von Jules Barbier nach dem Schauspiel von Jules Barbier und Michel Carré
Herausgegeben von Michael Kaye und Jean-Christophe Keck

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Riccardo Frizza
Inszenierung William Friedkin
Bühne Michael Curry
Kostüme Herbert Murauer
Licht Mark Jonathan
Hoffmann Kurt Streit
Olympia Mari Eriksmoen
Antonia Juanita Lascarro
Giulietta Angel Blue
Stella Magdalena Anna Hofmann
La Muse | Nicklausse Roxana Constantinescu
Lindorf | Coppélius | Le docteur Miracle | Le capitaine Dapertutto Aris Argiris
Andrés | Cochenille | Frantz | Pitichinaccio Andreas Conrad
Spalanzani Oliver Ringelhahn
Schlémil | Hermann Martijn Cornet
Luther | Crespel Pavel Kudinov
Le mere d´Antonia Ann-Beth Solvang
Nathanael Julien Behr
Wilhelm Maciej Idziorek
Orchester Wiener Symphoniker
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
  1. 02.04.2012
  2. 19:00

Aris Argiris

Lindorf | Coppélius | Le docteur Miracle | Le capitaine Dapertutto

Der Athener Bariton studierte Gesang in Athen und mit einem Maria-Callas-Stipendium in München bei Daphne Evangelatos. 2002 sang er auf Schloss Rheinsberg Mozarts Don Giovanni. Sein letztes Engagement als Ensemblemitglied war in Frankfurt. Gastauftritte führten ihn u.a. nach Hamburg, Stockholm, Brüssel, Stuttgart, Toronto, St. Petersburg, San Diego, Buenos Aires, London, Tokio, Dresden und Berlin u.a. als Figaro (Rossini: Il barbiere di Siviglia), Posa (Verdi: Don Carlo), Renato (Un ballo in maschera), Enrico (Donizetti: Lucia di Lammermoor) und Conte (Mozart: Le nozze di Figaro) u.a. unter Christian Thielemann, Carlo Rizzi, Antonello Allemandi, Constantinos Carydis, Kurt Masur und Graeme Jenkins. Auf CD ist er mit Matthus Ariadne – Dithyrambos für Bariton und Orchester zu hören und wirkte im ersten 3D-Opernfilm (Escamillo in Bizets Carmen) mit, der im Royal Opera House London aufgezeichnet wurde.