Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

OsterKlang ´14

© Armin Bardel

Vom 13. bis 20. April 2014
Programm

Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

Les contes d'Hoffmann

Les contes d'Hoffmann

Opéra-fantastique in fünf Akten (1881)
Musik von Jacques Offenbach
Libretto von Jules Barbier nach dem Schauspiel von Jules Barbier und Michel Carré
Herausgegeben von Michael Kaye und Jean-Christophe Keck

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Riccardo Frizza
Inszenierung William Friedkin
Bühne Michael Curry
Kostüme Herbert Murauer
Licht Mark Jonathan
Hoffmann Kurt Streit
Olympia Mari Eriksmoen
Antonia Juanita Lascarro
Giulietta Angel Blue
Stella Magdalena Anna Hofmann
La Muse | Nicklausse Roxana Constantinescu
Lindorf | Coppélius | Le docteur Miracle | Le capitaine Dapertutto Aris Argiris
Andrés | Cochenille | Frantz | Pitichinaccio Andreas Conrad
Spalanzani Oliver Ringelhahn
Schlémil | Hermann Martijn Cornet
Luther | Crespel Pavel Kudinov
Le mere d´Antonia Ann-Beth Solvang
Nathanael Julien Behr
Wilhelm Maciej Idziorek
Orchester Wiener Symphoniker
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
  1. 02.04.2012
  2. 19:00

Juanita Lascarro

Antonia

Seit ihrem Debüt als R: Strauss’ Daphne in Großbritannien singt sie an vielen der großen Opernhäuser Europas, u.a. am Royal Opera House Covent Garden, an der Bayerischen Staatsoper, am Opernhaus Zürich, der Opéra national de Paris, am Teatro Real in Madrid, De Netherlandse Opera, der Deutschen Oper Berlin sowie am Théâtre Royal de La Monnaie in Brüssel. Ihre große Diskografie beinhaltet Krasas Die Verlobung im Traum, Händels Alcina, Offenbachs Les contes d’Hoffmann und Zemlinskys Der Zwerg. Jüngst sang sie u.a. Princesse Laoula (Chabrier: L’étoile) unter Simon Rattle an der Staatsoper Berlin, Contessa Almaviva (Mozart: Le nozze di Figaro), Pamina (Die Zauberflöte) und Daphne an der Oper Frankfurt. Am Theater an der Wien war sie erstmals im Jahr 2002 zu Zeiten des KlangBogen als Mimì (Leoncavallo: La bohème) und zuletzt als Adele (J. Strauss: Die Fledermaus) zu erleben.