DIE NEUEN ABOS für 2015/16 sind da!
Nähere Informationen

OsterKlang '15

20% SPAREN beim Kauf von derselben Anzahl von Karten für drei Veranstaltungen (ausgenommen Frühling in Wien)!
Mehr Informationen

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Il ritorno d´Ulisse in patria

Il ritorno d´Ulisse in patria

Dramma per musica in einem Prolog und drei Akten (1640)
Musik von Claudio Monteverdi

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Christophe Rousset
Inszenierung Claus Guth
Ausstattung Christian Schmidt
Licht Bernd Purkrabek
Video Arian Andiel
Dramaturgie Konrad Kuhn
Ulisse Garry Magee
Penelope Delphine Galou
Telemaco Pavel Kolgatin
Melanto Katija Dragojevic
Eumete Marcel Beekman
Antinoo Igor Bakan
Iro Jörg Schneider
Giove Emanuele d´Aguanno
Nettuno | Il Tempo Phillip Ens
Minerva | Amore Sabina Puértolas
Giunone | La Fortuna Cornelia Horak
L´Umana fragilitá | Pisandro Rupert Enticknap
Anfinomo | Feace 2 Tamás Tarjányi
Ericlea Milena Storti
Eurimaco Sebastian Kohlhepp
Ensemble Les Talens Lyriques
Mo Di Mi Do Fr Sa So
September 2012
07 09
11 13 15
17

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Bernd Purkrabek

Licht

Bernd PurkrabekNach einer Ausbildung im Bereich Audiovisuelle Medien/Fotografie in Graz arbeitete Bernd Purkrabek zunächst als Beleuchter beim Film, bevor er an der Hochschule für Musik und Theater in München Lichtgestaltung studierte. Während seines Studiums war er als Assistent von Reinhard Traub und Åsa Frankenberg an diversen Projekten tätig. Als Lichtgestalter arbeitet er eng und regelmäßig mit den Regisseuren Christof Loy, Mariame Clement, Jan Philipp Gloger, Claus Guth und Pierre Audi zusammen. Mit den genannten Regisseuren entstanden folgende erwähnenswerte Arbeiten: Der Prinz von Homburg (Theater an der Wien), Les vespres siciliennes (Nederlandse Opera/ Grand Theatre de Geneve), des weiteren Macbeth (Grand Theatre de Geneve), Jenůfa (Deutsche Oper Berlin), La fanciulla del West (Königliche Oper Stockholm/ Oper Frankfurt), Castor und Pollux (Theater an der Wien), Die Zauberflöte (Vlaamse Opera), Sehnsuchtmeer (Deutsche Oper am Rhein), Suster Bertkem (Holland Festival), Lohengrin (Oper Graz/ De Norske Opera) und Don Pasquale (Glyndebourne Festival). Am Theater an der Wien war er zuletzt 2012 für die Lichtgestaltung bei Monteverdis Il ritorno d’Ulisse in patria verantwortlich.