Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

OsterKlang ´14

© Armin Bardel

Vom 13. bis 20. April 2014
Programm

Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

Agnes Baltsa

Agnes Baltsa - Griechische Lieder

Besetzung

Schauspieler Rolle
Mezzosopran Agnes Baltsa
Klavier Achilleas Wastor
  1. 28.04.2009
  2. 19:30

Agnes Baltsa

Mezzosopran

Agnes Baltsa ist 'die bedeutendste dramatische Mezzosopranistin unserer Zeit', behauptete kein geringerer als Herbert von Karajan.
Die auf Lefkas geborene Sängerin studierte an der Musikakademie in Athen und mit einem Maria Callas-Stipendium in München. Nach dem Debüt als Cherubino (Le nozze di Figaro (Mozart)) in Frankfurt sang sie rasch an allen großen Opernhäusern der Welt. Ihr Repertoire reicht u.a. von Orfeo ed Euridice (Gluck), La clemenza di Tito, Cosi fan tutte (Mozart), L'Italiana in Algeri, La cenerentola (Rossini), Maria Stuarda (Donizetti), I Capuleti e I Montecchi (Bellini), Don Carlo (Verdi), Carmen(Bizet), Samson et Dalila (Saint-Saëns), Hérodiade (Massenet), Cavalleria rusticana (Mascagni), Fedora (Giordano) bis zu Der Rosenkavalier (Strauss).
Dieses erweiterte sie kürzlich mit der Fidès (Meyerbeer: Le Prophète), Kundry (Wagner: Parsifal), Küsterin (Janacek: Jenufa) und Klytämnestra (Elektra). Sie hat ihr gesamtes Repertoire v. a. mit Herbert von Karajan aber auch mit Böhm, Bernstein, Muti, Sinopoli, Ozawa, Maazel, Davis und Abbado im Studio eingespielt. Seit 1970 sang sie regelmäßig bei den Salzburger Festspielen. Tourneen führten sie durch Europa, die U.S.A., nach Südamerika und Japan. Großes Echo fanden die Konzerte mit den 'Liedern meiner Heimat' sowie ihr erster Film Duett mit Otto Schenk und Karlheinz Hackl. Seit 1980 ist sie Kammersängerin, seit 1988 Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper. Weitere Auszeichnungen sind u.a. Prix du Prestige Lyrique, Deutscher Schallplattenpreis, Goldene Medaille der Stadt Athen, Goldenes Ehrenzeichen des Landes Wien, Kreuz der Griechischen Ehrenlegion und das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. Seit 1993 ist sie Mitglied der Europäischen Akademie für Kunst und Wissenschaft. Am Theater an der Wien sang sie zuletzt 1999 Orlowsky (Strauß: Die Fledermaus) unter Nikolaus Harnoncourt.