Konzertant

Alessandro

Dramma per musica in three acts(1726)

Music by Georg Friedrich Händel

Opera in concert in Italian

cast

actor role
Conductor George Petrou
Alessandro il Grande Max Emanuel Cencič
Rossane Julia Lezhneva
Lisaura Laura Aikin
Tassile Xavier Sabata
Clito Pavel Kudinov
Cleone Vasily Khoroshev
Leonato Juan Sancho
Orchestra Armonia Atenea
  1. 25.09.2013
  2. 7:00 p.m.

Laura Aikin

Lisaura

Laura Aikin 2Das breite Repertoire der amerikanischen Sopranistin reicht von Alter bis zu Zeitgenössischer Musik. Sie studierte in ihrer Heimatstadt Buffalo, New York und an der Indiana University, bevor sie mit einem Stipendium in München ihre Ausbildung abschloss. 1992 bis 1998 war sie im Ensemble der Staatsoper Unter den Linden, wo sie u.a. als Königin der Nacht (Die Zauberflöte), Zerbinetta (Ariadne auf Naxos) und Sophie (Der Rosenkavalier) zu hören war.
Rollen wie Zaide und Alcina, Adele (Die Fledermaus), Olympia (Les contes d’Hoffmann), Blonde und Konstanze (Die Entführung aus dem Serail) singt sie regelmäßig.
An der Opéra de Montpellier debütierte sie 2006 als Lucia di Lammermoor und sang in Paris Lulu, Rossinis Semiramide in Montpellier und Neapel, Marguerite de Valois (Meyerbeer: Les Hugenots) in Straßburg, Marilyn Monroe (de Raaff: Waiting for Miss Monroe) in Amsterdam sowie Marie (Zimmermann: Die Soldaten) bei den Salzburger Festspielen. An der Deutschen Oper Berlin war sie mit großem Erfolg als Aithra (Strauss: Die ägyptische Helena) zu erleben.

Laura Aikin ist international an führenden Opernhäusern, u.a. am Teatro alla Scala, an der Wiener Staatsoper, an der Opéra Bastille, am Gran Teatro del Liceu in Barcelona und an der Metropolitan Opera in New York aufgetreten und hat mit Dirigenten wie Daniel Barenboim, Lorin Maazel, Riccardo Muti, Giuseppe Sinopoli, Donald Runnicles, Zubin Mehta und Nikolaus Harnoncourt gearbeitet. Sie trat weiters als Lied- und Konzertsängerin u.a. in New York, Melbourne, Edinburgh und Salzburg auf.
Zahlreiche Einspielungen dokumentieren ihr Schaffen, u.a. die zuletzt erschienene DVD des Züricher Opernhauses als Bergs Lulu. Mit dieser war sie auch am Theater an der Wien zuletzt 2010 zu erleben.