New Year´s Eve at Theater an der Wien

"Vier letzte Lieder" by Richard Strauss
Richard Wagner – a filmbiograpy
With music by J. Haydn, W.A. Mozart, L. van Beethoven,
G. Rossini and G. Becce accompanying the silent film by Carl Froelich (1913), reconstructed by Bernd Schultheis (2013)

cast

actor role
Conductor Constantin Trinks
Orchestra ORF Radio-Symphonieorchester Wien
  1. 31.12.2014
  2. 7:30 p.m.

Constantin Trinks

Conductor

Constantin Trinks wurde in Karlsruhe geboren und studierte an der Musikhochschule seiner Heimatstadt Dirigieren bei Wolf-Dieter Hauschild sowie Klavier bei Gunter Reinhold. Nach ersten Stationen als Korrepetitor und Kapellmeister in Essen und Karlsruhe wurde er 2002 Zweiter, 2004 Erster Kapellmeister und ab der Spielzeit 2006/2007 kommissarischer Generalmusikdirektor am Saarländischen Staatstheater. 2009-2012 war er Generalmusikdirektor des Staatstheaters Darmstadt. Zur Saisoneröffnung 2010/11 an der Semperoper in Dresden dirigierte Trinks Wagners Der Rosenkavalier und in den folgenden Spielzeiten u.a Schwanda, der Dudelsackpfeifer (Weinberger) und Le nozze di Figaro (Mozart). Im Juli 2011 gab er sein umjubeltes Debüt mit Der Rosenkavalier bei den Münchner Opernfestspielen, 2012 an der Hamburgischen Staatsoper mit Ariadne auf Naxos (R. Strauss) und Mozarts Don Giovanni an der Oper Frankfurt sowie Le nozze di Figaro und mit Wagners Tannhäuser an der Deutschen Oper Berlin. Zuletzt feierte er große Erfolge mit The Turn of the Screw (Britten) am Opernhaus Zürich, an der Wiener und Hamburgischen Staatsoper mit Die Zauberflöte (Mozart), mit Wagners Das Liebesverbot bei den Bayreuther Festspielen, Tannhäuser an der Opera du Rhin Straßburg und am New National Theatre Tokyo, wo er u.a. auch Mozarts Don Giovanni und Puccinis La bohème interpretierte, mit Der Fliegende Holländer an der Semperoper und in Zürich sowie Les contes d´Hoffmann (Offenbach) und Der Rosenkavalier (R. Strauss) an der Bayerischen Staatsoper, Gisela (Henze) am Teatro Massimo in Palermo, Tristan und Isolde (Wagner) an der Staatsoper Sofia und Die Zauberflöte an der Opéra de Paris. Im Konzertbereich hatte Constantin Trinks zuletzt große Erfolge u.a. in Montpellier, Bordeaux, Düsseldorf, Essen, Amsterdam, Seoul und Graz, geplante Auftritte am Konzertpodium in Stuttgart, Freiburg, Bremen, Duisburg, Heidelberg sowie mit den Münchner Philharmonikern und dem Mozarteumorchester Salzburg. Am Theater an der Wien dirigierte er das Silvesterkonzert 2014.