Geschichten aus dem Wiener Wald

Geschichten aus dem Wiener Wald

Opera in three acts (2014)

Music by HK Gruber
Libretto by Michael Sturminger based on the play by Ödön von Horváth

In German with German surtitles

cast

actor role
Conductor HK Gruber
Director Michael Sturminger
Set & costume design Renate Martin & Andreas Donhauser
Light design Olaf Winter
Marianne Ilse Eerens
Alfred Daniel Schmutzhard
Oskar Jörg Schneider
Valerie Angelika Kirchschlager
Zauberkönig Albert Pesendorfer
Mutter Anke Vondung
Grossmutter Anja Silja
Erich Michael Laurenz
Rittmeister / Beichtvater Markus Butter
Mister David Pittman-Jennings
Der Hierlinger Ferdinand Alexander Kaimbacher
Havlitschek Robert Maszl
Emma Susanne Grosssteiner
Orchestra Wiener Symphoniker
Chorus Ensemble NOVA
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
March 2015
14
16 18 21
23

Tickets

buy       give remind my calendar

Michael Sturminger

Director

Michael Sturminger studierte Regie sowie Drehbuch und Dramaturgie an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien. Seit 1990 arbeitet er als freier Autor und Regisseur für Film, Schauspiel und Oper. Zu den Stationen seiner Karriere gehören u.a. das Opernhaus Zürich, das Mariinsky Theater in St.Petersburg, das Theater an der Wien, die Wiener Staatsoper, die Volksoper Wien, das Stadttheater Klagenfurt, die Opernhäuser Graz, Köln, Wiesbaden, Wuppertal, Gelsenkirchen, Winterthur, Krefeld, Mönchengladbach und das Landestheater Innsbruck. Ferner war er Gast bei den Festivals Wien Modern, Ruhrfestspiele Recklinghausen, Prague Spring Festival, White Nights Festival St.Petersburg, Sydney Festival, Toronto Festival sowie bei den Bregenzer und den Salzburger Festspielen.

Ein zentraler Fixstern seiner Arbeiten ist die Beschäftigung mit Mozart so inszenierte er u.a. Die Entführung aus dem Serail, Così fan tutte, Il sogno di Scipione, La Clemenza di Tito und Idomeneo und verfasste darüber hinaus das Libretto zu Bernhard Langs I hate Mozart. Ferner führte er u.a. Regie bei Le Grand Macabre, Gloria, Gormenghast und Ariadne auf Naxos, Wiener Blut, Nacht in Venedig, Der lustige Krieg, Die Fledermaus und Die Csardasfürstin sowie im Schauspiel bei den Uraufführungen von Du bleibst bei mir und Jedem das Seine als auch Hiob, Peer Gynt, Tartuffe, Was ihr wollt, Geschichten aus dem Wiener Wald und Warten auf Godot. 2004 realisierte er seinen ersten Kinospielfilm Hurensohn, der bei zahlreichen internationalen Festivals vertreten war und mehrfach preisgekrönt wurde (Regiepreis beim Max Ophüls Festival).

Anfang Mai 2008 hatte das von Martin Haselböck initiierte Musiktheaterprojekt The Infernal Comedy in Los Angeles Premiere, zu dem Michael Sturminger den Text für Hauptdarsteller und Regisseur John Malkovich schrieb. Es folgte eine „europäische” Fassung des Stückes, die 2009 im Ronacher herauskam und bis Ende 2011 von Istanbul bis Paris, Toronto und St. Petersburg in über 40 Städten und vor über 80.000 Zuschauern aufgeführt wurde und wird. Die weitere Zusammenarbeit von Martin Haselböck, John Malkovich und Michael Sturminger führte zu dem Projekt The Giacomo Variations, das Anfang 2011 im Ronacher Theater in Wien uraufgeführt wurde. Diese Mozart/DaPonte/Casanova-Oper war seither in über 30 Vorstellungen in St. Petersburg, Sidney, Versailles, Luxemburg, Turku und Hamburg zu sehen und erhielt zahlreiche Einladungen in Europa, Asien und Amerika. Im Sommer 2013 sind in Lissabon die Dreharbeiten zur Kinoversion von The Giacomo Variations mit John Malkovich, Veronika Ferres, Lola Naymark, Fanny Ardent, Maria Joao Bastos, Victoria Guerra und internationalen Opernsängern wie Miah Persson, Anna Prohaska, Barbara Hannigan, Jonas Kaufmann, Kate Lindsey, Topi Lehtipuu, Kirsten Avemo, Florian Boesch und Christopher Purves abgeschlossen worden, der Film wird voraussichtlich bis Frühjahr/Sommer 2014 fertiggestellt werden.

Im Sommer 2014 inszeniert Sturminger für die Bregenzer Festspiele H.K. Grubers neue Oper Gschichten aus dem Wienerwald zu der er das Libretto nach Ödon von Horvath geschrieben hat. Im selben Jahr werden die Schwetzinger Festspiele Bernhard Langs neue Oper Reigen in Sturmingers Schnitzler-Bearbeitung zeigen. Ab dem Sommer 2014 ist Michael Sturminger Intendant der Sommerspiele Perchtoldsdorf.