Les contes d'Hoffmann

Les contes d'Hoffmann | New production

Opéra-fantastique in five acts (1881)
Music by Jacques Offenbach
Libretto by Jules Barbier based on the play by Jules Barbier and Michel Carré
Edited by Michael Kaye und Jean-Christophe Keck

cast

actor role
Conductor Riccardo Frizza
Director Roland Geyer
collaboration Rainer Vierlinger
Set design and costumes Herbert Murauer
Light design Norbert Chmel
Choreograph Peter Karolyi
Hoffmann Arturo Chacón-Cruz
Lindorf | Coppélius | Le docteur Miracle | Le capitaine Dapertutto John Relyea
La Muse | Nicklausse | Stella Roxana Constantinescu
Stella | Olympia | Antonia | Giulietta Marlis Petersen
Wolfram | Fotograf | Frantz | Pitichinaccio Erik Årman
Spalanzani Oliver Ringelhahn
Luther | Crespel Pavel Kudinov
Schlémil | Hermann Martijn Cornet
Nathanael Julien Behr
Wilhelm Maciej Idziorek
Le mere d´Antonia Ann-Beth Solvang
Orchestra Wiener Symphoniker
Chorus Arnold Schoenberg Chor
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
July 2012
04 06 08
10

Tickets

buy       give remind my calendar

Roland Geyer

Director

Der in Wien geborene Roland Geyer studierte Kulturmanagement, Wirtschaftsmathematik und Sportwissenschaften in seiner Heimatstadt. Von 1987 bis 1996 war er Generalsekretär der Jeunesse Musicale Österreich, 1996 wurde er Musikintendant der Stadt Wien und leitete die Festivals OsterKlang und KlangBogen. Ab 2004 wurde er zum Intendanten des Theater an der Wien bestellt, das er seit 2006 leitet. Als innovatives Stagione-Opernhaus hat er das Theater an der Wien seither international erstklassig positioniert. Roland Geyer ist Träger des „l’Ordre des L’Arts et des Lettres“ des französischen Kulturministeriums, des „Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst“ und des „Silbernen Ehrenzeichens der Stadt Wien“. 2013 wurde er als Mitglied in den fünfköpfigen Universitätsrat der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien gewählt.
Anfang April 2014 wurde Roland Geyer von Kulturminister Josef Ostermayer der Berufstitel „Professor“ verliehen.
Mit Les contes d’Hoffmann gab er 2012 sein Regiedebüt am Theater an der Wien.