Il trittico

Il trittico

Three operas in one act (1918)
Music by Giacomo Puccini

cast

actor role
Conductor Rani Calderon
Director Damiano Michieletto
Stage design Paolo Fantin
Costume design Carla Teti
Light design Alessandro Carletti
IL TABARRO .
Giorgetta Patricia Racette
Luigi Maxim Aksenov
Michele Roberto Frontali
La Frugola Stella Grigorian
Il Talpa Maurizio Lo Piccolo
Il Tinca Jürgen Sacher
Amante Ekaterina Sadovnikova
Amante Paolo Fanale
Un venditore di canzonette Andrew Owens
SUOR ANGELICA .
Suor Angelica Patricia Racette
La Zia Principessa Marie-Nicole Lemieux
La Badessa Stella Grigorian
La Suora Zelatrice Ann-Beth Solvang
La Maestra delle Novizie Celia Sotomayor
Suor Genovieffa Ekaterina Sadovnikova
La Suora Infermiera Gaia Petrone
Prima Cercatrice Carola Glaser
Seconda Cercatrice Milena Arsovska
La novizia | Suor Osmina Lilja Gudmundsdottir
La prima conversa | Suor Dolcina Frederikke Kampmann
La seconda conversa Johanna Krokovay
Choir Gumpoldskirchner Spatzen (Ltg. Elisabeth Ziegler)
GIANNI SCHICCHI .
Gianni Schicchi Roberto Frontali
Lauretta Ekaterina Sadovnikova
Zita Marie-Nicole Lemieux
Rinuccio Paolo Fanale
Gherardo Jürgen Sacher
Nella Carola Glaser
Gherardino Leonid Sushon
Betto Biagio Pizzuti
Simone Maurizio Lo Piccolo
Marco Andrea Porta
La Ciesca Stella Grigorian
Maestro Spinelloccio Rupert Bergmann
Ser Amantio Dario Giorgele
Pinellino Maciej Idziorek
Guccio Ben Connor
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
October 2012
10 12
15 18 20
23

Tickets

buy       give remind my calendar

Carola Glaser

Nella

Carola GlaserDie Schweizerin wurde in Basel geboren und lernte Geige und Klavier, bevor sie dort Ihre Gesangsausbildung begann. Diese schloss sie in New York am Mannes College of Music bei Peter Elkus ab und erhielt zahlreiche Stipendien und Preise, u. a. den Rubinstein Award, die Migros, Kieferhablitzel und Hans Huber Studienpreise und studierte an der Musikhochschule anschliessend Frau Glaser in Basel bei Kurt Widmer und schloss mit dem Operndiplom und dem Konzertdiplom ab. Meisterkurse führten sie zu Edith Mathis, Ernst Häfliger, Joan Dornemann, Walter Berry, Renata Scotto, Anna Reynolds und Elisabeth Söderström. Noch während des Studiums wurde sie an die Theater Biel, Basel, Bern und kurz darauf 1998 an das Staatstheater Oldenburg verpflichtet. Dort prägten lyrische Partien wie Baronin (Lortzing: Der Wildschütz), Annina (Strauß: Eine Nacht in Venedig), Woglinde (Wagner: Götterdämmerung), Nanetta (Verdi: Falstaff) und Pamina (Mozart: Die Zauberflöte) ihre Arbeit. 2002-2004 folgten Gastspiele an der Komischen Oper in Berlin (Prokofiev: Liebe zu den drei Orangen, Ludwigshafen (Gluck: Armide), Giessen (Giordano: Fedora) und Oper Frankfurt (Verdi: Macbeth). Von 2004-2007 war sie fest am Mittelsächsischen Theater in Freiberg engagiert, wo sie u. a. Mimi (Puccini: La Boheme), Lisa (Lehar: Das Land des Lächelns), Micaela (Bizet: Carmen), Christine (Strauss: Intermezzo), Gräfin (Le nozze di Figaro), Alice Ford (Falstaff) und Elettra (Idomeneo, re di creta) und mit viel Erfolg die Violetta (La Traviata) an der Freilichtbühne Oberammergau gesungen hat.